Viernheim

Weststadt Umgestaltung von Tivolipark und Saarlandstraße

„Rechtzeitig mitreden“

Archivartikel

Viernheim.„Der Tivolipark und die Saarlandstraße sind nur zwei Beispiele, an denen sich viele Menschen einig sind, dass etwas verändert werden muss“, sagt Erster Stadtrat Bastian Kempf. „Das bringen wir nun endlich nach vielen Jahren weiter auf den Weg.“ Gemeinsam mit dem Amt für Stadtentwicklung und Umweltplanung lädt Kempf im Rahmen der „Lokale Partnerschaft“ genannten Bürgerbeteiligung alle interessierten Viernheimer am Dienstag, 26. November, 17 Uhr, in den Ratssaal im Rathaus ein.

Die Weststadt war bereits 2016 in das Landesförderprogramm „Stadtumbau in Hessen“ aufgenommen worden (wir berichteten). Bei dem jetzigen Treffen soll einerseits der Vorentwurf zur Umgestaltung des Tivoliparks präsentiert und erörtert werden. Bis Ende Januar 2020 soll dann der finale Entwurf ausgearbeitet sein, teilt die städtische Pressestelle mit. Ziel der Umgestaltung des Tivoliparks sei die Umsetzung eines Nutzungskonzepts mit Rücksicht auf Barrierefreiheit und einer Stärkung der Biodiversität. Andrerseits soll es im Rahmen der Bürgerbeteiligung um den Umbau der Saarlandstraße mit zentralem Knotenpunkt Kreuzstraße/Am Königsacker samt angrenzendem Parkplatz gehen. Das beauftragte Planungsbüro wird erste Ideen vorstellen. Die Neugestaltung ziele auf die Reduzierung des Querschnittes, Entsiegelung und zusätzliche Baumflächen ab, heißt es in der Mitteilung weiter.

„Diese Projekte entstehen zusammen mit den Bürgern – nicht an ihnen vorbei oder über sie hinweg“, betont Kempf und ruft dazu auf, „rechtzeitig mitzureden“. Anregungen können unter der Telefonnummer 06204/98 82 87 oder per E-Mail an mhaehnel@viernheim.de eingebracht werden. cao

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional