Viernheim

Fußball Viernheimer Teams brauchen noch einige Punkte

Reserve gefordert

Archivartikel

Viernheim.In der Fußball-Kreisklasse A2 Mannheim spielen die beiden Viernheimer Vertreter schon seit Rundenbeginn nur eine Statistenrolle, müssen im ungünstigen Fall sogar noch um den Ligaverbleib bangen. Deshalb benötigen die Mannschaften in den verbleibenden Begegnungen unbedingt noch einige Punkte.

Die Reserve des TSV Amicitia Viernheim bekommt es am morgigen Sonntag (12.30 Uhr) mit dem SV Schriesheim zu tun, wobei die Trauben für das Team ganz schön hoch hängen. Die SG Viernheim ist dagegen spielfrei, weil der eigentliche Gegner LSV Ladenburg seine Mannschaft schon in der Vorrunde abgemeldet hat.

TSV Amicitia 2 – SV Schriesheim

Die Reserve der Blau-Grünen konnte sich durch den Derbysieg zwar etwas Luft verschaffen, musste zuletzt aber zwei deftige Niederlagen einstecken. Das dürfte sich auch am morgigen Sonntag nicht ändern, denn mit den Schriesheimern kommt der Angstgegner der vergangenen Jahre ins Viernheimer Waldstadion. Sechs Niederlagen in sechs Spielen lautet die ernüchternde Bilanz, und eine Besserung ist nicht in Sicht.

Bei den Viernheimern hat mit Niklas Falkenstein, der auch noch als Spieler ins Geschehen eingreift, mittlerweile der dritte Trainer das Zepter in der Hand. Aber auch bei den Akteuren auf dem Platz fehlt es an Kontinuität, denn die Trainingsbeteiligung lässt zu wünschen übrig. Einige Übungseinheiten sind deshalb sogar ausgefallen. Da ist es nicht verwunderlich, dass nach 22 Spielen schon 93 Gegentreffer zu Buche stehen.

Die Bergsträßer stehen derzeit auf Rang vier der Tabelle, diesen Platz hatten sie in dieser Saison schon 15 Mal inne. Das Team von Trainer Karl-Heinz Lohnert, der seinen Vertrag beim SV Schriesheim übrigens um ein weiteres Jahr verlängert hat, kann sich nur noch um eine Position verbessern, würde dann Fortuna Heddesheim 2 verdrängen. Das Hinspiel endete mit 6:0, kein gutes Omen also für die Viernheimer.

SG Viernheim spielfrei

Die Sportgemeinschaft Viernheim ist an diesem Wochenende spielfrei und muss also tatenlos mit ansehen, wie die Konkurrenz im Kampf um den Klassenerhalt weiteren Boden gutmachen kann. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional