Viernheim

Wohnen Baugenossenschaft erstellt fünf Häuser

Richtfest in kleinem Kreis

Archivartikel

Viernheim.In Corona-bedingt kleinem Kreis hat die Baugenossenschaft Richtfest an der Franz-Schubert-Straße gefeiert. Dort entstehen fünf Häuser mit 55 Wohnungen. Laut einer Pressemitteilung waren unter anderem Arbeiter, Planer und Mitarbeiter der BG geladen.

Technischer Vorstand Harald Weik hob die Bedeutung des Projekts für die lokale Wirtschaft hervor. „Wir investieren hier einen Betrag in zweistelliger Millionenhöhe. Rund 90 Prozent der Auftragssummen haben wir an Handwerksfirmen aus Viernheim und der näheren Umgebung vergeben.“ Fördergelder von Land und Stadt hätten es außerdem ermöglicht, zusätzlich zu den Neubauwohnungen mehr als 55 öffentlich geförderte Wohnungen bereitzustellen. Landrat Christian Engelhardt betonte, dass das Projekt unter anderem in Bezug auf bezahlbaren Wohnraum, Ökologie, Digitalisierung und Pflege „nachhaltigen Weitblick“ beweise. Bürgermeister Matthias Baaß erklärte mit Blick auf aktuelle Debatten, die wichtigste Mietpreisbremse für Viernheim sei die BG. Die gute Partnerschaft mit dem Unternehmen bilde eine wichtige Säule für die Stadt.

Aufsichtsratsvorsitzender Walter Wohlfart dankte Mitarbeitern und Vorstand für ihr Engagement beim größten Neubauprojekt der vergangenen Jahre. Anschließend sprach Zimmermann Johannes Helferich den traditionellen Richtspruch. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional