Viernheim

Fastnacht I Narren versammeln sich in der Stadt / Prinzessin der Großen Drei Yvonne I. lässt drei donnernde Ahoi steigen

Rovigoplatz im Konfettiregen

Archivartikel

Viernheim.Und plötzlich regnet es Konfetti: Die Narren freuen sich über die Unmengen an bunten Papierschnipseln, die bei der Straßenfastnacht vom Himmel auf sie herabrieseln. Schon beim offiziellen Beginn der Straßenfastnacht 2019 ist der Rovigoplatz gut gefüllt. Die Narren feiern bei der inzwischen 14. Auflage des närrischen Treibens in der Innenstadt.

Funktionale Verkleidung

Das Wetter ist nahezu ideal. Auch wenn die Sonne nicht auf die Partymeile scheint, ist die Sonnenbrille das beliebteste Accessoire am gestrigen Nachmittag – hauptsächlich, um die Spuren der vergangenen Partynächte zu verbergen.

Zu den unvermeidlichen Brillen haben sich die jugendlichen Karnevalisten in Bauarbeiterkluft oder Bundeswehrklamotten gestürzt. Die jungen Damen bevorzugen dagegen Schmetterlingsflügel oder Tier-Öhrchen. Nicht nur die jüngsten Karnevalisten sind in komplett plüschige Tierkostüme gehüllt, auch viele Erwachsene tummeln sich als Maus, Bär, Hase, Giraffe, Flamingo oder Einhorn auf dem Rovigoplatz.

Von klassisch bis ausgefallen

Dazu gesellen sich klassische Kostüme wie Cowboys und Indianer, Trikots von Fußball- oder Eishockeyvereinen – oder man hat einfach einen Hut oder eine Perücke auf. Zu den absoluten Blickfängen gehört eine Gruppe, die in orangefarbenen Overalls unterwegs ist – „Wir entsorgen Ihren Alkohol“ verspricht der spezielle „Vernema Mülltrupp“.

Schirmherrin der Straßenfastnacht ist wie jedes Mal die amtierende Prinzessin der Großen Drei. Yvonne I. lässt auch gleich drei donnernde Ahois auf die Viernheimer Narren steigen. Die Großen Drei sorgen wie die anderen Veranstalter an den Gondeln für flüssige Nahrung. Beim MGV Liederkranz und beim Jahrgang 57/58 werden die Partygäste mit klassischen Getränken und Longdrinks fündig.

Am Stand der Jacky Five können sich die Narren wie in der Karnevalshochburg am Rhein fühlen, hier wird kühles Kölsch ausgeschenkt. Der Club der Gemütlichen (CdG) wartet auf die Ankunft der Stadtprinzessin Selina I., die mit Elferrat und Delegation beim Fastnachtszug in Mannheim dabei ist. Den besten Blick auf die Fastnachter hat DJ Hoschek (Holger Helfrich).

DJ legt auf Terrasse auf

Das DJ-Pult hat er auf der Terrasse des Hallenbads aufgebaut und kann die gesamte Festivität überblicken. „Das sieht so gut aus...“, lobt er die Narren, als sie den Sirtaki tanzen.

Der DJ trifft auch sonst den Geschmack der Viernheimer Partygemeinde. Zu „Schatzi, schenk mir ein Foto“, dem „Roten Pferd“, dem Pur-Megamix oder dem unvermeidlichen „Hulapalu“ singen und tanzen die Narren ausgelassen mit.

Am besten passen aber doch die Fastnachtsklassiker, bei denen der gesamte Rovigoplatz textsicher mitsingen kann. Von „Cordula Grün“ bis zum Motto des Nachmittags: „Fastnacht ist nur einmal im Jahr, olé olé und shalalala…“.

Treffpunkt für alle

Auch in den vergangenen Jahren ließen es sich die Narren auf dem Rovigplatz immer gut gehen. Eins ist klar, wer sehen will, wie man an Fastnacht feiert, ist auch an an dieser Örtlichkeit genau richtig. Hier trifft sich sozusagen jeder und alle. Jung oder alt, zugezogen, auf Heimatbesuch, zum Zuschauen oder zum „einfach einmal richtig durchfeiern“. Gemeinsam feiert man die närrischen Tage und genießt dieses besondere unernste – und eben einmal nicht so alltägliche – Beisammensein.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional