Viernheim

Pflegeheim Corona-Tests bei Bewohnern und Mitarbeitern

Sämtliche Ergebnisse negativ

Viernheim.Aufatmen im Forum der Senioren (FdS): Die jüngsten Corona-Tests bei Bewohnern und Beschäftigten der Pflegeeinrichtung waren allesamt negativ. Das teilt die städtische Presse- und Informationsstelle mit. Das Kreisgesundheitsamt hatte den Reihentest veranlasst, nachdem zwei Mitarbeiterinnen des FdS ein positives Covid-19-Ergebnis hatten (wir berichteten). Im Fokus der vor gut einer Woche durchgeführten Tests standen die beiden Wohnbereiche, in denen die Pflegebediensteten eingesetzt waren.

Nach Angaben der Stadt wurden 63 Bewohner und acht Mitarbeiter der Seniorenresidenz auf das Coronavirus getestet. Bis auf sechs Bewohner, die die Teilnahme abgelehnt hatten, „konnte die Kontaktpersonenliste des Gesundheitsamts vollständig abgearbeitet werden“, so die Mitteilung. Betriebsleiter Jürgen Hoock betont, „dass die Teilnahme an der behördlich veranlassten Testreihe freiwillig war und kein Bewohner oder Mitarbeiter hierzu gezwungen wurde“. Soweit für die betroffenen Bewohner Betreuer bestellt seien, habe das FdS vorab deren Zustimmung eingeholt. Diese sei zwar in allen Fällen erteilt worden, allerdings hätten sechs Personen später den Abstrich abgelehnt.

Betroffene wieder genesen

Laut FdS haben die beiden betroffenen Mitarbeiterinnen die Covid-19-Infektion gut überstanden. Sie würden voraussichtlich zu Beginn der neuen Arbeitswoche ihren Dienst wieder antreten. Neben dem Reihentest hat die Einrichtung ihren Mitarbeitern am 11. November erneut anlasslose Tests angeboten. Hiervon hätten 45 Personen Gebrauch gemacht. Die Ergebnisse sollen am Wochenende vorliegen. Für Betriebsleiter Hoock gehören die regelmäßigen Tests zur Strategie der Einrichtung: „Wir wollen möglichst viel testen, um bei positiven Covid-19-Fällen umgehend das Geschehen eingrenzen zu können.“ wk

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker überregional