Viernheim

Bowling Sportler des USC ermitteln Vereinsmeister / Stefanie Oellien setzt sich bei den Frauen durch / Insgesamt 36 Teilnehmer

Sascha Birk gelingt ein „ideales Spiel“

Viernheim.Der USC Viernheim hat beim Supercup seine Vereinsmeister ermittelt. Sechs Damen und 30 Herren nahmen an dem Bowling-Turnier teil. Alle Teilnehmer hatten in einem Vorlauf sechs Spiele zu absolvieren, in denen die jeweiligen Finalteilnehmer ermittelt wurden. Im Finale waren dann drei Spiele auszutragen, deren Ergebnisse über die Meisterschaft entschieden.

In das Finale zogen von den Damen Denis Rohr mit 1182 Pins, Brigitte Gärtner mit 1156, Stefanie Oellien mit 1132 und Martina Kolbenschag mit 1117 Pins ein. Bei den Herren waren dies Peter Blaesing mit 1492 Pins, Sascha Birk (1366), Marcel Jung (1319), Bastian Busalt (1315), Bernd Frey (1311), Uwe Weßling (1289), Werner Gehring (1245), Michael Lauser (1209), Stefan Fackel-Kretz und Bernhard Kemmer (jeweils 1207 Pins). Sascha Birk gelang im ersten Spiel des Vorlaufs mit 300 Pins ein „ideales Spiel“. Das sind zwölf Strikes in Folge. Im Finale erzielte Stefanie Oellien 593 Pins und wurde damit Vereinsmeisterin. Marina Kolbenschlag wurde Zweite mit 584 Pins. Brigitte Gärtner und Denise Rohr folgten auf den Rängen drei und vier mit 542 beziehungsweise 523 Pins. Bei den Herren setzte sich Sascha Birk mit 669 Pins durch und verwies Peter Blaesing mit 643 Pins auf den zweiten Platz. Werner Gehring (601 Pins), Michael Lauser (597), Bernd Frey (573), Stefan Fackel-Kretz (572), Bernd Kemmer (571), Uwe Weßling (535), Marcel Jung (503) und Bastian Busalt (202) folgten auf den Plätzen. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional