Viernheim

Kriminalität 28-jähriger Mann erleidet Verletzungen am Kopf

Schlägerei in Straßenbahn

Viernheim.Ein Streit in einer Straßenbahn ist in der Nacht zum Sonntag eskaliert. Wie die Polizei mitteilt, wurde ein 28-Jähriger durch Schläge am Kopf verletzt. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Gegen kurz nach Mitternacht verständigten Zeugen die Polizei: An der Haltestelle „Tivoli“ in der Mannheimer Straße würde sich mehrere Personen prügeln. Umgehend wurden einige Streifen alarmiert – vor Ort konnten die Beamten jedoch nur noch den verletzten 28-Jährigen antreffen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sei der alkoholisierte Mannheimer in einer Straßenbahn in Richtung Mannheim unterwegs gewesen und mit drei bislang noch unbekannten Tätern aus ungeklärter Ursache in Streit geraten.

Flucht zu Fuß

Die Auseinandersetzung in der Bahn eskalierte laut Polizei derart, dass das Trio ihren Kontrahenten schließlich an der Haltestelle gewaltsam aus dem Zug zerrte und weiter auf ihn einschlug. Durch die Attacke erlitt der 28 Jahre alte Mann Verletzungen am Kopf und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Angreifer flüchteten nach der Tat zu Fuß in Richtung Heinrich-Lanz-Ring. Eine Fahndung verlief aber ohne Erfolg. Eine genaue Beschreibung der Täter sei bislang noch nicht möglich, so die Mitteilung weiter. Die Auswertung der Aufnahmen der Überwachungskameras dauern noch an. cao/pol

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional