Viernheim

Brauchtum SSV begrüßt Wonnemonat Mai

Schützen lassen es krachen

Archivartikel

Viernheim.. Im Sportbereich setzen die Viernheimer Schützen auf moderne Technik, so auch beim momentanen Umbau des Schießstandes. Gleichwohl pflegt der Vereine alte Bräuche. So stellten die Mitglieder auf dem Vereinsgelände am Essigzapfen auch in diesem Jahr einen Maibaum auf und begrüßten den Wonnemonat mit einem Böllerschießen. Bei bestem Wetter genossen die Schützen erfrischende Getränke und Spießbraten vom Grill.

Die Initative für die Aktion war vor einigen Jahren von den Böllerschützen „Die Essigzapfler“ ausgegangen. Neben zahlreichen Mitgliedern waren erneut die Frankensteiner Kanonenfreunde angereist, die es auf der Wiese neben dem Vereinsgelände mehrmals mächtig krachen ließen. Den Maibaum, eine Birke, hatten die Helfer wenige Tage zuvor gefällt und mit bunten Bändern geschmückt. Mit Muskelkraft wurde das Symbol für den Frühling im Garten am Schützenhaus aufgestellt. Unterstützung gab es dabei von den Frankensteinern, mit denen die SSV-Mitglieder gut befreundet sind.

Kanone kommt zum Einsatz

Natürlich wurde die Gelegenheit genutzt, um ordentlich zu böllern. Gleich dreimal wurden die unterschiedlichen Geräte zum Abfeuern präpariert. Dabei kam neben Standböllern und Handböllern auch eine Kanone zum Einsatz, die mit scharfer Munition ein Reichweite von gut 100 Metern hat. Die Böllerkommandos folgen einem vorgegebenen Ablauf. Die Schützen hatten dem Anlass entsprechend ihre Tracht und historische Uniformen angelegt.

Viernheims Böllermeister Edgar Samstag und seine Kollegen hatten sich auf das Ereignis gut vorbereitet, sogar das Schützenhaus war entsprechend geschmückt. Nach dem Böllern wurde gegrillt. Außerdem gab es Kaffee und Kuchen.

Da es sich unter dem Maibaum gut feiern lässt, freuen sich die Schützen bereits auf das nächste Fest an Christi Himmelfahrt, 30. Mai. Am Vatertag werden auf dem Gelände des SSV wieder zahlreiche Ausflügler erwartet. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional