Viernheim

Fußball Blau-Grüne beim VfB Gartenstadt gefordert

Schwere Aufgabe steht bevor

Archivartikel

Viernheim.Nach dem siebten Spieltag stehen für die erste Herrenmannschaft des TSV Amicitia ein Sieg, ein Unentschieden und fünf Niederlagen zubuche. Mit vier Punkten und dem Torverhältnis von 11:22 rangieren die Blau-Grünen auf dem letzten Platz und müssen sich auf den Abstiegskampf einstellen. Eine ungewohnte und schwierige Situation für die junge Mannschaft von Trainer Uwe Beck, die unbedingt Erfolgserlebnisse für ein gutes Selbstvertrauen braucht. Am morgigen Sonntag (12.30 Uhr) hängen die Trauben allerdings hoch, wenn es zur Reserve des Verbandsligisten VfB Gartenstadt geht.

Die Mannheimer können bisher eine in allen Statistiken ausgeglichene Bilanz vorweisen. Dreimal gewonnen, einmal Unentschieden gespielt und dreimal verloren, das Torverhältnis lautet 11:11. Damit steht das Team von Trainer Andreas Geißelmann im gesicherten Mittelfeld, hat aber das Potenzial, noch nach oben zu klettern. Zuletzt verlor das Team beim aktuellen Tabellenführer FV Leutershausen knapp mit 3:4. Gegen die Viernheimer soll unbedingt ein Heimsieg her, mit dem man den Anschluss an die vorderen Plätze herstellen könnte.

Die Südhessen benötigen ebenfalls dringend Punkte, allerdings um aus dem Tabellenkeller herauszukommen. Das rettende Ufer ist derzeit nur einen Zähler entfernt, mit einem Auswärtssieg könnte man sogar gleich mehrere Plätze gutmachen. Allerdings wären die Blau-Grünen als krasser Außenseiter wohl auch mit einem Remis zufrieden. Die personelle Situation wird sich wohl nur wenig entspannen, auch wenn zwei bis drei Spieler wieder ins Team zurückkehren und die Reservebank diesmal stärker besetzt sein wird.

Viele Torchancen zugelassen

Die Baustellen bei den Viernheimern sind vielfältig. Die Abwehr lässt zu viele Torchancen zu, die vom Gegner auch reichlich genutzt werden. Im Mittelfeld fehlt oft die Abstimmung zwischen Defensive und Offensive, und die Angreifer brauchen einfach zu viele Chancen, um zu treffen. In erster Linie wird es in Gartenstadt darum gehen, Gegentore zu verhindern. Dazu bedarf es allerdings einer engagierten Vorstellung aller Spieler. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional