Viernheim

Fußball Viernheimer Teams in der Kreisklasse A2 gefordert

Schwierige Aufgaben

Archivartikel

Viernheim.. Auf die beiden Viernheimer Vertreter in der Fußball-Kreisklasse A2 Mannheim warten an diesem Wochenende schwierige Aufgaben. Die SG Viernheim empfängt am Sonntag, 27. September, 16 Uhr, den MFC Phönix Mannheim, der mit zwei Siegen und einem Unentschieden einen starken Saisonstart hingelegt hat. Zur gleichen Zeit ist die zweite Garnitur des TSV Amicitia beim ASV Feudenheim gefordert, dessen Formkurve zuletzt steil nach oben zeigte.

ASV Feudenheim – TSV Amicitia 2

Der ASV Feudenheim hat sich vor vielen Jahren über den Fußballkreis hinaus einen Namen gemacht. Derzeit muss man sich aber mit der A-Klasse begnügen. Der Start ist dem Trainergespann Volkan Erdinc und Volkan Koc nicht gelungen, denn es setzte Niederlagen bei Phönix Mannheim (1:3) und gegen den hohen Meisterschaftsfavoriten SKV Sandhofen (1:4). Zuletzt aber zeigte man sich gut erholt, konnte bei der Reserve von Fortuna Heddesheim mit einem 2:0-Sieg überraschen. Auch die Viernheimer befinden sich in einem Umbruch, den das Trainerduo Tobias Kleiner und Markus Mandel begleiten soll. Nach drei Spielen ist die Entwicklung positiv, die Bilanz ausgeglichen.

SG – MFC Phönix Mannheim

Nach zwei Niederlagen für die Südhessen kommt mit dem MFC Phönix Mannheim ausgerechnet eines der aktuellen Spitzenteams in den Familiensportpark. Der Tabellendritte gehört zum Stamm dieser Liga, hatte nur einige vorübergehende Abstecher in die Kreisliga unternommen. Nach drei Spielen stehen sieben Punkte und ein Torverhältnis von 11:5 Toren zu Buche. Mit zwei Siegen zum Beginn wurde ein toller Saisonstart hingelegt, zuletzt musste sich das Team der Trainer Sebastian Fischer und Nenad Kukoaber aber mit einem 3:3 gegen Croatia Mannheim zufrieden geben. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional