Viernheim

Polizeibericht Einbrecher im Rhein-Neckar-Zentrum

Sechsstelliger Schaden

Archivartikel

viernheim.Einen Gesamtschaden von mehr als 100 000 Euro haben Einbrecher über die Ostertage im Rhein-Neckar-Zentrum angerichtet. Wie die Polizei berichtet, waren die Täter zunächst über ein Erdgeschossfenster in ein Eiscafé eingebrochen. Von dort durchbrachen sie mit Werkzeug eine Wand aus Gipskartonplatten, die das Café von einem benachbarten Tabakladen trennt. Dieses Geschäft war offenbar das eigentliche Ziel der Täter - sie nahmen nach dem Einsteigen über den Wanddurchbruch zahlreiche Zigarren, Zigaretten, losen Tabak, teure Spirituosen und hochwertige Feuerzeuge mit.

Mitarbeiter entdeckten Einbruch

Die Tat und die damit verbundenen Schäden fielen erst gestern auf, als die Mitarbeiter des Eiscafés im Rhein-Neckar-Zentrum am Morgen nach dem Osterfeiertag mit der Arbeit beginnen wollten. Das Einkaufszentrum war seit Samstagabend geschlossen gewesen. Sprecherin Christiane Kobus vom Polizeipräsidium Südhessen sagt auf Anfrage dieser Zeitung: „Möglicherweise haben Zeugen im Tatzeitraum Beobachtungen rund um das Einkaufscenter gemacht und können Hinweise geben. Der Parkplatz des Einkaufszentrums wird ja hin und wieder auch außerhalb der Öffnungszeiten genutzt.“ Zum Durchbrechen der Wand könnte ein Hammer genutzt worden sein.

Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei (K 21/ 22) in Heppenheim übernommen. Unter der Nummer 06252 / 7060 nehmen die Beamten Hinweise entgegen. gna

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional