Viernheim

Ringen SRC gewinnt mit 24:6 gegen Weitenau-Wieslet

Seifert gibt Trainerposten auf

Archivartikel

Viernheim.Beim 24:6-Erfolg im letzten Kampf der Saison haben die Athleten des Stemm- und Ringclubs (SRC) den Gästen der Wettkampfgemeinschaft (WKG) Weitenau-Wieslet keine Chance gelassen. Danach feierten die zukünftigen Bundesligaringer zusammen mit den Fans in der Waldsporthalle. Es gab aber auch einen Wermutstropfen. Meistertrainer Tony Seifert, der auch als aktiver Ringer jahrelang maßgeblich am Erfolg des Clubs beteiligt war, steht künftig nicht mehr als Übungsleiter zur Verfügung. Der Entschluss sei schon vor Wochen gefallen. Der Vorstand hat sich schon nach einem Nachfolger umgesehen und wohl auch gefunden, den Namen wollte man aber noch nicht nennen.

Auf der Matte waren die Südhessen zuvor eindeutig Herr im Haus gewesen. Die Gäste aus Weitenau-Wieslet mussten eine deftige Schlappe hinnehmen. Yulian Grajdan hatte es im griechisch-römischen Stil (bis 57 Kilogramm) wieder einmal eilig und besiegte Axel Graff nach 1:53 Minuten durch technische Überlegenheit. Bei Horst Lehr ging es im Freistilkampf bis 61 Kilo sogar noch schneller, denn gegen Nico Streule war bei einer 15:0-Führung schon nach 1:06 Minuten Schluss. Im griechisch-römischen Stil holte sich Mirko Hilkert (bis 66 Kilo) gegen Simon Dürr in den sechs Minuten einen 7:1-Punktsieg. Deutliche mehr Gegenwehr gab es für Shyukri Salimov Shyukriev im Freistil bis 71 Kilo durch Zorhab Ohanian, der Viernheimer musste sich beim 5:3-Erfolg mächtig ins Zeug legen. Für Pascal Hilkert hatten die Gäste im griechisch-römischen Stil 75A keinen Gegner aufgeboten.

Im Freistil 75B kam Sebastian Schmidt gegen Dennis Kronenberger zu einem mühelosen 7:2-Erfolg. Matthias Schmidt beendete seinen Kampf im Freistil bis 86 Kilo gegen Thomas Bachmann nach 4:06 Minuten durch technische Überlegenheit. Im Schwergewicht bis 130 Kilo Freistil kam Ali Shah Azimzada gegen Marcus Mickein zu einem deutlichen 9:0-Punktsieg. Die Gäste konnte nur zweimal punkten. Michael Herzog besiegte im griechisch-römischen Stil (98 Kilo) Julian Scheuer nach 1:40 Minuten auf Schulter, im griechisch-römischen Stil (80 Kilo) gewann Jonas Dürr gegen Florian Scheuer mit 7:2. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional