Viernheim

Fußball-Kreisklasse A Verdientes 2:1 gegen Heddesheim

SG endlich aus dem Tabellenkeller

Viernheim.A-Ligist SG Viernheim hat nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Im Nachbarschaftsderby gegen die Reserve der Fortuna Heddesheim gab es einen knappen aber verdienten 2:1 (1:0)-Heimsieg. Bei bestem Frühlingswetter sahen die gut 100 Zuschauer im Familiensportpark eine umkämpfte Partie, die in Thomas Runza einen guten Unparteiischen hatte.

Nach einem ersten Abtasten nahmen die Hausherren das Heft in die Hand und gingen durch Pamo Dou Samba nicht unverdient in Führung (20.). Heddesheim, das auch in der kommenden Saison vom ehemaligen SG-Trainer Thomas Jöhl betreut wird, ließ sich dadurch aber nicht beirren und hatte gleich zwei Chancen zum Ausgleich, die jedoch kläglich vergeben wurden. Aber auch die Orangenen konnten ihre wenigen Möglichkeiten vor dem Seitenwechsel nicht nutzen.

Die Südhessen kamen besser aus der Kabine und erhöhten durch Oghuzan Köse auf 2:0. Die Vorentscheidung war das aber noch lange nicht, denn Heddesheim ließ einfach nicht locker. Das vermeintliche 3:0 wurde wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. So blieb es spannend bis in die Schlussphase. Den Gästen gelang in der 86. Minute durch Verbandsliga-Akteur Murat Efe dann auch noch ein Tor, zum Ausgleich reichte es dann aber nicht mehr – im Gegenteil, denn die Viernheimer hatten noch einen Pfostentreffer zu verzeichnen und konnten letztlich einen verdienten Sieg feiern. Damit verließen die Südhessen endlich den Tabellenkeller und haben Anschluss ans Mittelfeld hergestellt. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel