Viernheim

Fußball-Kreisklasse A II 3:1-Heimsieg gegen SG Mannheim

SG Viernheim muss nur kurz zittern

Viernheim.Während die zweite Mannschaft des TSV Amicitia beim souveränen Tabellenführer Spvgg Ilvesheim deutlich mit 1:11 unter die Räder kam, konnte die SG Viernheim durch den 3:1-Erfolg über Tabellennachbar SG Mannheim den direkten Gegner überflügeln. Damit kletterten die Orangenen auf Platz sieben, während sich die Reserve der Blau-Grünen im Abstiegskampf immer weiter vom rettenden Ufer entfernt.

SG Viernheim – SG MA 3:1 (2:0)

Nach einer souveränen Pausenführung mussten die Orangenen in den Schlussminuten doch noch um den Heimsieg zittern. Letztendlich war es der Treffer zum 3:1 durch Can Demirci in der 84. Minute, der die Nerven der heimischen Fans doch deutlich entspannte. Die Hausherren fanden besser in die Partie und wurden für ihre Vorstellung durch zwei Treffer von Sturmführer Sulayman Sambou (27./44.) belohnt.

In der zweiten Halbzeit legten die Mannheimer dann einen Zahn zu und konnten in der 63. Minute durch Patrick Marie Timamo Guenbu verkürzen. Plötzlich war die Partie wieder offen. Trotzdem verlief das Spiel weiter fair, Schiedsrichter Wolfgang Pickert musste nur einmal in die Brusttasche greifen, in der die Gelbe Karte steckte. Am Ende jubelten die Südhessen, die als Siebter jetzt im vorderen Mittelfeld zu finden sind.

Ilvesheim – TSV Amic. II 11:1 (5:0)

Was im Vorfeld von Viernheimer Seite aus befürchtet wurde, war am Ende bitte Wirklichkeit. Die Reserve der Blau-Grünen kam beim souveränen Tabellenführer deutlich unter die Räder. Am Ende siegte Ilvesheim sogar zweistellig, während sich die Südhessen einmal mehr als Schießbude der Liga präsentierten.

Viernheims Trainer Amir Nur konnte auf der Neckarinsel nur einen Ersatzspieler aufbieten, hatte erneut Unterstützung von den A-Junioren bekommen. Es gelang allerdings nicht, die Ilvesheimer Tormaschine zu stoppen. Torjäger Vittorio Cammilleri fügte seinen 28 Treffern drei weitere hinzu. Außerdem trafen Nikolas Fischer, Alexander Hilbert, Valon Gashi, Alptekin Aksoy (2), Robin Hadameck, David Fuchs und Edis Crnisanin. Tim Achilles erzielte den Ehrentreffer für die völlig überforderten Gäste. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional