Viernheim

Basketball Gegen KuSG Leimen von 58:39 auf 66:67

Sharks verschenken großen Vorsprung

Viernheim.„Das war einfach ganz großer Mist. Da gibt es nichts zu beschönigen.“ Ralf Schäfer, Trainer der Oberliga-Basketballer der BG Viernheim-Weinheim war nach der 66:67-Heimniederlage gegen das Tabellenschlusslicht KuSG Leimen restlos bedient. Gleich zweimal verspielten die Sharks einen vermeintlich sicheren Vorsprung und ließen die Gäste wieder ins Spiel kommen.

Die Partie gegen die Lokalrivalen begann schon zäh, erst nach gut vier Minuten gelang Ceneli der erste Feldkorb für die BG, dafür aber immerhin gleich ein Dreier. Danach blieb man mit den Leimenern bis zum 12:12 auf Augenhöhe, konnte sich aber in den letzten Minuten der ersten Viertels durch einen 12:0-Lauf einen beruhigenden Vorsprung herausspielen (24:12).

Bis Mitte des zweiten Viertels bauten die Hausherren den Vorsprung auf 15 Punkte aus, doch dann kam der Bruch ins Spiel der Sharks. In der Offensive gelangen keine Abschlüsse mehr, die Gäste drehten mit einem 16:0-Lauf die Partie zur 33:34-Halbzeitführung. In die zweite Hälfte starteten die Sharks sehr viel konzentrierter. Vor allem Lukas Kreutzer übernahm offensiv Verantwortung und erzielte in diesem Viertel zwölf Punkte.

In der 29. Minute schien die Partie bei einem 19-Punkte-Vorsprung der Sharks entschieden (58:39), doch die Gäste steckten nicht auf und kamen bis zum Ende des Viertels auf 58:44 heran. Leimen setzte jetzt durch eine Pressverteidigung den Spielaufbau der BG unter Druck, die sich in Hektik versetzen ließ, sehr viele unnötige Ballverluste produzierte und kaum noch zum Abschluss unter dem gegnerischen Korb kam. Nur Ceneli und Barbu trafen in den letzten zehn Minuten je einmal aus dem Feld, während die Leimener ihre Chance nutzten, die Partie erneut zu drehen.

Zwei Minuten vor Spielende kamen sie zum Ausgleich und sechs Sekunden vor Schluss verwandelte Ihle einen seiner beiden Freiwürfe zum Sieg der Gäste. Da die Sharks auch in ihrem letzten Angriff zu unkonzentriert agierten und keinen gefährlichen Wurf mehr bringen konnten, schlichen sie mit gesenkten Köpfen vom Feld.

BG Viernh.-Weinh.: Kreutzer (23/1 Dreier), Geister (16), Barbu (10/2 Dreier), Ceneli (6/1), Martin (5), Wedel (5/1), v. Miltenburg (1), Dörr. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel