Viernheim

Freizeit Waldschwimmbad öffnet am Samstag seine Pforten / Freies Internet auf der Liegewiese / Eintrittspreise unverändert

Sonnen, schwimmen – und „surfen“

Viernheim.Wenn am Samstag um Punkt 8 Uhr im Viernheimer Waldschwimmbad die Freiluftsaison eröffnet wird, werden wieder einige Badegäste versuchen, als erste im Wasser zu sein. Auf die Besucher warten dann zwei bestens präparierte Schwimmbecken, die in den vergangenen Tagen mit Frischwasser gefüllt und auf Temperatur gebracht wurden. Ob gleich am ersten Tag angenehme 25 Grad erreicht werden, ist noch unklar, denn in den Nächten wurden über der Wasseroberfläche zuletzt einstellige Werte gemessen.

Aber nicht nur das bei hohen Temperaturen erfrischende Nass soll die Gäste erfreuen, es gibt auch einige Neuerungen, die den Aufenthalt in Viernheims beliebter Freizeiteinrichtung noch angenehmer machen werden. So wurde in der Liegewiese eine neue Beregnungsanlage verlegt und der Rasen auf Vordermann gebracht.

Rund 83 000 Gäste im Jahr 2018

Beim Sonnenbad können sich die Besucher künftig im weltweiten Netz informieren, denn das bisher für den internen Gebrauch genutzte WLAN wird jetzt auch für die Allgemeinheit freigegeben – allerdings mit zeitlicher Begrenzung. Im vergangenen Jahr wurden im Waldschwimmbad gut 83 000 Gäste gezählt, was vermutlich an dem außerordentlich sonnigen und heißen Sommer lag. 2017 waren es dagegen nur etwa 47 000 Personen, die die Anlage am Waldrand besuchten.

Für die jungen Besucher wurde das alte Planschbecken mit feinem Sand befüllt. Es steht den Kindern nun als großer Sandkasten zur Verfügung. Kleine Sonnenschirme sorgen für Schatten. Gleich nebenan bieten das neue Planschbecken mit Rutsche und der Spielplatz dem Nachwuchs viele Möglichkeiten, ihren Bewegungsdrang auszuleben.

Wem beim Sonnenbaden die Wiese als Untergrund weniger behagt, kann auch in dieser Saison die bequemen Liegestühle am Schwimmbad-Kiosk nutzen. Nur dort gibt es neben Speisen und Getränken auch viele Sorten von Speiseeis, denn die beiden Eisdielen neben den Sprungtürmen werden nicht mehr betrieben.

Dort, wo sich in den Anfangsjahren die Eis-Evel und das Venezia eingemietet hatten, verwöhnte später Familie Esposito über viele Jahre die Badegäste mit selbst hergestelltem italienischem Eis. Trotz intensiver Suche konnte kein Nachfolger gefunden werden, berichtet Schwimmmeister Knut Weidner. „Die beiden Häuschen stehen zunächst einmal leer und werden von uns eventuell als Lager genutzt.“

Gegenüber dem Vorjahr unverändert geblieben sind die Eintrittspreise. Neben dem Tagesticket gibt es Dauerkarten für Einzelpersonen und Familien sowie Mehrfachkarten. Auch die Öffnungszeiten sind wie gewohnt. Der Badebetrieb läuft täglich von 8 bis 18.30 Uhr. Sollte um 13 Uhr die Außentemperatur die 20-Grad-Marke überschritten haben, bleibt das Waldschwimmbad bis 20 Uhr geöffnet. JR

Info: Eintrittspreise und Infos unter stadtwerke-viernheim.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional