Viernheim

Triathlon I Gut 1000 Hobbysportler und Topathleten messen sich am 24. und 25. August / Anmeldung noch bis Freitag möglich

Spannende Rennen zu erwarten

Viernheim.Der Countdown zum 36. Viernheimer V-Card-Triathlon läuft: Am 24. und 25. August treffen sich Hobbysportler, Para-Triathleten, Nachwuchstalente, Liga-Starter und Profis zum sportlichen Dreikampf rund um das Viernheimer Waldstadion. Mehr als 1000 Sportler werden erwartet, die Zahl der Helfer liegt bei etwa 500.

Die Anmeldung für die verschiedenen Wettkämpfe ist noch bis Freitag, 9. August, möglich. Um Mitternacht schließt das Meldefenster. „Wir gehen davon aus, dass Nachmeldungen – wenn überhaupt – nur noch am Wettkampftag möglich sind“, ist Peter Grüber vom Organisationsteam des TSV Amicitia zufrieden mit den aktuellen Anmeldezahlen. So sind die Startplätze für den Fitnesstriathlon schon nahezu alle vergeben. Mit diesem Wettbewerb startet am Samstag, 24. August, das große Viernheimer Triathlonwochenende.

Um 9 Uhr fällt der erste Startschuss, insgesamt gehen vier Gruppen nacheinander ins Rennen. Nach 500 Meter Schwimmen im Waldschwimmbad und 20 Kilometer Radfahren rund um Schwimmbad und Stadion kommen die Hobbysportler ins Waldstadion und nach dem Fünf-Kilometer-Lauf dort auch ins Ziel. Wem die Distanzen noch zu herausfordernd erscheinen, der kann die Strecke auch mit zwei Teamkameraden als Fitness-Staffel absolvieren. In der ersten Startgruppe um 9 Uhr nehmen auch die Para-Triathleten, die ihre deutschen Meister im Supersprint (400 Meter Schwimmen, zehn Kilometer Radfahren, 2,5 Kilometer Laufen) ihren Wettkampf auf. Unter den Sportlern mit Handicap ist natürlich auch die Viernheimerin Lena Dieter, die vor heimischem Publikum ihren Meistertitel verteidigen will.

Die Nachwuchswettbewerbe finden ab 10.20 Uhr (Junioren und Jugend A) und 14.15 Uhr (Schüler C, Schüler B, Schüler A sowie Jugend B) statt, die Distanzen staffeln sich je nach Altersgruppe. Vor allem für die Viernheimer Triathlon-Kids ist das Heimrennen etwas ganz Besonderes, wenn Eltern, Großeltern, Geschwister, Verwandte, Freunde und Nachbarn am Beckenrand und von der Tribüne aus mitfiebern.

Der Sonntag steht im Zeichen des Triathlons über die olympische Distanz. Beginn ist um 9 Uhr am Hemsbacher Wiesensee, dann geht es mit dem Rad durch den Odenwald und hinein ins Waldstadion. „Die Frage nach dem Tagessieger wird diesmal richtig spannend“, vermutet Peter Grüber. Denn ein einziger großer Favorit ist derzeit weder bei den Frauen noch bei den Männern auszumachen. Stattdessen schwimmen, fahren und laufen zahlreiche junge Athleten um den Sieg, die bereits bei den bisherigen Rennen im Rhein-Neckar-Triathlon-Cup auf sich aufmerksam gemacht haben.

Bei den Männern könnten Julian Erhardt (Sieger in Maxdorf, Zweiter in Mußbach), Malte Plappert (Dritter in Mußbach und Maxdorf), Timo Hackenjos (Sieger Ladenburg), Maximilian Saßerath (Sieger Heidelberg) oder Jonas Hoffmann (deutscher Mannschaftsmeister mit Buschhütten) die vorderen Plätze unter sich ausmachen. „Vielleicht entschließt sich ja noch einer der Sieger der Vorjahre, spontan in Viernheim zu starten“, sagt Grüber.

Mehrere Favoritinnen

Die Lokalmatadorinnen Simone Hofmann, nach dem Triumph in Maxdorf, oder die starke Viernheimer Bundesliga-Starterin Ursula Trützschler rechnen sich Chancen in der Gesamtwertung aus. Mit Titelverteidigerin Lena Gottwald, Karoline Brüstle (Siegerin Ladenburg und Heidelberg) oder Kati Wolff (Siegerin Mußbach) haben sie aber starke Konkurrenz. Im Rennen um die Viernheimer Stadtmeisterschaft meldet sich nach zwei Jahren Abstinenz der achtmalige Sieger Steffen Kundel zurück, der inzwischen wieder in der Brundtlandstadt wohnt. Bei den Frauen will Nina Heidemann ihren Titel unter anderem gegen ihre Mutter Silke verteidigen.

Hochspannung ist auf jeden Fall an beiden Wettkampftagen garantiert. Auch abseits der Rennstrecke gibt es dabei viel zu sehen. Die Partner des TSV Amicitia stellen sich und ihre Angebote im Waldstadion vor. Und für Speisen und Getränke ist natürlich auch gesorgt.

Info: Ausschreibung und Anmeldung unter viernheimer-triathlon.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional