Viernheim

Arbeiterwohlfahrt Väter, Kinder und Erzieher des Familienzentrums Kirschenstraße spielen gemeinsam in Ober-Scharbach

Spannende Tage im Odenwald

Archivartikel

Viernheim.Nach drei erlebnisreichen Tagen kehrten 29 Kinder, 24 Väter und zwei Erzieher des AWO-Familienzentrums Kirschenstraße müde, aber begeistert vom Vater-Kind-Wochenende im Gerhard-Hauptmann-Haus in Ober-Scharbach bei Grasellenbach zurück. Bereits um 14 Uhr trafen sich freitags die ersten Väter mit ihren Kindern am Familienzentrum, um gemeinsam mit privaten PKW die Fahrt in den Odenwald anzutreten und vor Ort die ersten Vorbereitungen zu treffen.

Hierzu gehörte unter anderem der Aufbau des Spanferkelgrills, den eine Projektgruppe von Vätern über den Zeitraum von einem Jahr geplant, konstruiert und gebaut hatte. Um 17 Uhr waren auch die letzten Teilnehmer angekommen. Aufgrund der nochmals gestiegenen Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr hatte man noch das Nachbarhaus dazu gebucht, damit die meisten Teilnehmer unterkamen. Trotzdem mussten zwei Väter mit ihren Kindern im Zelt außerhalb der Häuser übernachten. Dies sollte sich aber nicht als Nachteil herausstellen. Erste Aufgabe war folglich nach der Ankunft, beide Häuser zu inspizieren und die Zimmer auf die Teilnehmer zu verteilen.

Weitläufige Spielmöglichkeiten

Die Kinder nutzten sofort die weitläufigen Spielmöglichkeiten um das Haus herum, aber auch innendrin. Gegen 18 Uhr wurde der hauseigene Grill angeworfen, und alle stärkten sich bei Bratwurst, Steaks, Salaten und Brötchen. Die Einweihung des Spanferkelgrills war erst für den folgenden Tag geplant.

Gestärkt ging es danach – mit Taschenlampen bewaffnet – zur Nachtwanderung, die über Wiesen und Wälder rund um die wunderbare Landschaft in Ober-Scharbach führte. Mit dem Holz, das die Kinder unterwegs sammelten, wurde nach der Rückkehr im Gerhard-Hauptmann-Haus an der Feuerstelle ein großes Lagerfeuer entzündet. Die Kinder konnten dabei mit langen Stöcken ihre Marshmallows ins Feuer halten und danach verzehren. Zusammen mit dem Gitarrenspiel eines Vaters entstand eine tolle Atmosphäre. Nach so vielen Eindrücken bereits am ersten Tag konnten alle gut schlafen.

Am Samstag wurde die Gruppe nach gemeinsamem Frühstück um 9.30 Uhr von Bauer Meixner mit einem Planwagen – von einem Traktor gezogen – abgeholt. Die kurzweilige Fahrt, die über Wald-und Wiesenwege zunächst hoch auf die Tromm führte und alle kräftig durchschüttelte, endete in Wald-Michelbach an der Sommerrodelbahn. Dort wurde trotz des starken Besucheraufkommens zur Freude der Kinder und Väter ausgiebig gerodelt.

Kurz nach 13.30 Uhr ging es mit dem Planwagen über die Tromm wieder zurück zum Gerhard-Hauptmann Haus in Ober-Scharbach. Nach der Ankunft um 15 Uhr ging es – passend zur Fußball-WM – weiter mit einem Fußballspiel mit gemischten Vater-Kind-Mannschaften. Parallel gab es ein Tischtennis-Turnier. Hungrig konnte nach so viel sportlichen Aktivitäten gegen 18 Uhr feierlich der Spanferkelgrill eingeweiht werden, nachdem man tags zuvor noch konventionell auf dem hauseigenen Grill gegrillt hatte. Nach dem Essen zeigten die ersten Kinder nach einem erlebnisreichen Tag Ermüdungserscheinungen und gingen schlafen. Die Väter ließen den Tag mit Public Viewing über die eigens mitgebrachte Satellitenanlage ausklingen. Nachdem am Sonntag ausgeschlafen werden konnte, ging es nach dem Frühstück an das Kofferpacken und das Aufräumen in beiden Häusern.

Gegen 13 Uhr stand schließlich noch das obligatorische Abschlussessen auf dem nahegelegenen Schardthof an, ehe es wieder zurück nach Viernheim ging. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional