Viernheim

Sommertour Sozialdemokraten würdigen Klimaschutzprojekte der Stadt Viernheim / Kreisbeigeordneter Karsten Krug kündigt Biodiversitätsforum an

SPD Bergstraße holt sich Ideen im Brundtlandbüro

Viernheim.Unter dem Leitthema „Nachhaltigkeit“ stand die Sommertour der SPD Bergstraße. Als letzten Halt hatten die Sozialdemokraten um einen Besuch beim Brundtlandbüro in Viernheim gebeten. „Hier wurden beispielgebende Klimaschutz-Projekte auf den Weg gebracht und so toll umgesetzt, dass sie als Vorbilder für den gesamten Kreis angesehen werden können“, erklärte Marius Schmidt. Alleine war der Vorsitzende der SPD Bergstraße nicht gekommen. Ihn begleiteten die Landtagsabgeordnete Karin Hartmann, der Kreisbeigeordnete Karsten Krug sowie Nils Burkhoff vom Viernheimer Ortsverband.

Bewusstsein nimmt wieder zu

Die lobenden Worte Schmidts zu Sanierungsanreizen für häusliche Wärmedämmung oder der Energiereduzierung in städtischen Gebäuden hörten Bürgermeister Matthias Baaß und der Brundtlandbeauftragte Philipp Granzow gerne. Baaß freute sich, dass der „Klimaschutz nun wieder verstärkt ein Thema von Gesellschaft und Politik ist“. Das sei nach dem Brundtlandbericht 1987 der UNO-Kommission für Umwelt und Entwicklung schon einmal der Fall gewesen. In der Folge beteiligte sich Viernheim an einem Landeswettbewerb und erhielt für seine „zukunftsweisende Energiepolitik“ nicht nur mehrere Millionen Mark Fördergelder, sondern eben auch den Titel als Brundtlandstadt.

Als eines der ersten Projekte wurde 1995 mit dem Fördergeld eine Rabattmarkenaktion ins Leben gerufen. Wer etwa Energiesparlampen kaufte, bekam einen Aufkleber fürs Sammelheft. Wurde dieses bei der Stadt abgegeben, gab’s einen kleinen Preis. „Für zehn Hefte haben wir je einen Baum gepflanzt. So ist der Hain Ecke Weinheimer Straße/Weinheimer Weg entstanden“, erklärte Granzow.

Schmidt zeigte sich von dem Projekt sehr angetan, nahm am Ende des Besuchs sogar eines der alten Aktionshefte mit. „Eine solche Idee werde ich im Kreistag ansprechen“, versprach er. Hartmann betonte, dass man unbedingt das Bewusstsein für mehr Klima- und Tierschutz in der Bevölkerung fördern und der Lebensmittelverschwendung entgegenwirken müsse. „Die Jugend muss merken, dass uns die Themen wichtig sind.“ Krug ergänzte, dass es schon „unheimlich viele engagierte Bürger gibt, die sich um Klimaschutz bemühen“ und kündigte für Anfang 2020 ein Biodiversitätsforum an.

Die Sozialdemokraten den Klimaschutz voranbringen. „Wer es am Ende dann umsetzt, ist eigentlich egal. Hauptsache, es wird was gemacht“, sagte Granzow abschließend im Gespräch mit dem „Südhessen Morgen“. cao

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional