Viernheim

Pfadfinder 500 Euro aus Kuchenverkauf überreicht

Spende an Kinderhospiz

Viernheim.Im Oktober hatten die Viernheimer Pfadfinder einen Kuchenverkauf zugunsten des Kinderhospiz Sterntaler e.V. vor dem Eine-Welt-Laden in der Innenstadt gemacht. Beim Verkauf und durch Spenden wurden insgesamt 400,96 Euro eingenommen. Der Förderverein erhöhte diese Summe auf 500 Euro.

Zur Spendenübergabe fuhren die Pfadfinder in das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen. „Teils mit gemischten Gefühlen, weil wir nicht wussten, was uns dort erwartet“, teilten sie im Anschluss mit. Es ging schließlich um einen Ort, an dem Babys, Kinder, Jugendliche und auch junge Erwachsene ihre letzten Tage oder Wochen verbringen. So waren die Pfadfinder überrascht, wie freundlich und fröhlich sie begrüßt wurden. „In einer sehr liebevoll umgestalteten und eingerichteten Mühle wurden wir empfangen. Wir fühlten uns sofort wohl. Ein warmer und herzlicher Ort, keine Spur von Traurigkeit“, ist ihr Resümee. Sie konnten den Geschwisterraum, den Snoezelenraum, den Kinderpflegebereich, die Erinnerungsmauer und anderes besichtigen.

Die lebensverkürzend erkrankten jungen Leute können sich hier mit der Familie entspannen und sich mit Menschen, die die gleiche Diagnose haben, und mit Fachpersonal austauschen. Familien mit mehreren Kindern erhalten eine Entlastung, um sich mal um die gesunden Kinder zu kümmern. „Wir waren tief beeindruckt von dem, was im Kinderhospiz geleistet wird. Es gibt in Deutschland 16 Kinderhospize, die sich zum größten Teil selbst finanzieren müssen“, berichten die Pfadfinder. „Diese Einrichtungen, egal ob für Jung oder Alt, nehmen einem die Furcht vorm Sterben.“ red

Info: Infos zum Hospiz stehen auf kinderhospiz-sterntaler.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional