Viernheim

Soziales Sparkasse unterstützt örtliches Bündnis mit 1000 Euro

Spende ans Demenznetz

Archivartikel

Viernheim.Demenz ist eine Krankheit, die vor allem das Gedächtnis beeinträchtigt – und die durch den demografischen Wandel und eine älter werdende Bevölkerung immer mehr Leute beschäftigt und betrifft. Diesen Menschen zu helfen hat sich das Demenznetz Viernheim, das im Jahr 2008 gegründet wurde, zur Aufgabe gemacht. Es ist ein Zusammenschluss verschiedener Akteure aus den Bereichen Psychologie, Pflege, Medizin und Sozialarbeit, die gemeinsam versuchen, die Lebensqualität der erkrankten Menschen und ihrer Angehörigen zu verbessern. Daran beteiligen sich ebenfalls Mitarbeiter der Kirche und der Stadt. Das Demenznetz organisiert in den Jahresprogrammen Informationsveranstaltungen, Seminare und Vorträge für jedermann.

Die Sparkassenstiftung Starkenburg unterstützte diese Organisation nun mit 1000 Euro. Pfarrer Angelo Stipinovich, der den Scheck in Empfang nahm, freute sich, dass die Akteure immer wieder auf die Hilfe der Sparkassenstiftung zählen können. Andrea Helm, Stiftungsmanagerin und Leiterin, betonte die Wichtigkeit des Netzwerks, um so vielen Menschen bessere Möglichkeiten bieten zu können. red

Info: Infos zum Projekt unter Viernheim-demenznetz.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional