Viernheim

Basketball 2 AST lockt Fans aus der ganzen Welt nach Viernheim

Spitzensport hautnah

Archivartikel

Viernheim.Eine von vielen Zuschauern beim Albert-Schweitzer-Turnier 2018 ist Haruna Shikata. Die Japanerin ist ein großer Basketballfan. In ihrer Heimat besuchte Nana, wie Shikata gerufen wird, ein Sportgymnasium und spielte dort Handball und Basketball.

Vor fünf Jahren kam sie nach Deutschland, um in Heidelberg Physikwissenschaften zu studieren. Während ihres Studiums spielte sie weiterhin einmal in der Woche Basketball. Mittlerweile wohnt die 34-jährige in Karlsruhe, ihr Freund kommt aus Viernheim.

USA gegen Frankreich

Deshalb nutzt Nana die Möglichkeit das erste Mal das Albert-Schweitzer-Turnier zu besuchen. Gleich am ersten Tag schaute sie sich das Spiel USA gegen Frankreich an. Einen Favoriten hatte sie nicht.

„Aber die amerikanische Nummer vier, Bryce Wills, ist gut“, analysierte die Hobbyspielerin in der Halbzeitpause.

Im Verlauf des Turniers hat Nana sich vorgenommen, auch Spiele der japanischen und der chinesischen Mannschaften anzuschauen.

Auf die Frage, wen die 34-jährige denn im Duell Deutschland gegen Japan anfeuert, antwortet sie entschlossen: „Japan“. cm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel