Viernheim

Leichtathletik Deutlich mehr Teilnehmer als im Vorjahr am Start

Sportler eröffnen Bahn

Archivartikel

Viernheim.Voller Erfolg bei der 43. Bahneröffnung des TSV Amicitia: Mit 237 Teilnehmern strömten rund 100 Leichtathleten mehr als im Vorjahr ins Viernheimer Waldstadion.

Trotz anfänglicher Probleme mit der Zeitmessanlage und kühlen Temperaturen zum Auftakt freuten sich die Veranstalter über gute Leistungen und viele Zuschauer. Die Starter aus 28 Vereinen erzielten Bestleistungen und qualifizierten sich dabei auch für höhere Meisterschaften.

So sprintete Emilie Meier vom TSV Amicitia Viernheim in der Altersklasse U18 die 100 Meter in 12,57 Sekunden. Obwohl die Kurzsprints von teilweise heftigem Gegenwind geprägt waren, hakte Meier mit dieser Zeit bereits die Qualifikationsnorm für die süddeutschen Meisterschaften ab. Für die Teilnahmeberechtigung bei den deutschen Jugendmeisterschaften fehlen ihr zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison nur sieben Hundertstel.

Fünf-Meter-Marke geknackt

Vereinskollegin Kira Hambücher gewann in der gleichen Altersklasse den Weitsprung. Dabei gelang es ihr zum ersten Mal, über fünf Meter zu springen. Mit 5,05 Metern setzte sie sich gegen die Konkurrenz durch. Dabei trennte Hambücher nur ein Zentimeter von der Zweitplatzierten Helena Freisberg vom LC Schifferstadt. Bei den Athleten des TV Viernheim stach besonders Sophie Jäckisch heraus. Sie lief die 800 Meter in 2:40,13 Minuten. Jäckisch setzte sich mit drei Sekunden Vorsprung gegen ihre Konkurrenz in der Altersklasse W14 durch.

Gute Leistungen zeigten auch Sportler von außerhalb wie Jonathan Ader von der TG Rimbach. Er übersprang im Hochsprung gleich im ersten Versuch 1,90 Meter. Die Höhe entspricht der geforderten Leistung, um bei den süddeutschen Meisterschaften starten zu können.

In der W14 sprintete Lea Kress in 9,92 Sekunden über 80 Meter Hürden. Mit ihrer Zeit wäre die Athletin der LG VfL/SSG Bensheim im vergangenen Jahr auf Platz vier der hessischen Bestenliste gekommen.

Angefeuert wurden sie von den vielen Zuschauern. Ein besonderer Dank der Veranstalter galt auch den mehr als 50 Helfern, die bei der Organisation und Durchführung sowie am Verkaufsstand im Einsatz waren. „Ohne sie hätten wir den Wettkampf nicht stemmen können“, resümiert Florian Babylon, stellvertretender Abteilungsleiter der Leichtathleten des TSV Amicitia. cm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional