Viernheim

Kampfkunst 13 Taekwondo-Schüler des TV Viernheim erreichen nächsten Grad / Georg Neise erhält zweiten Dan im Hapkido

Sportler meistern Gürtelprüfungen

Archivartikel

Viernheim.Zum Ausklang des Jahres sind zahlreiche Mitglieder der Abteilung Kampfsport des TV Viernheim nochmals angetreten, um einen höheren Gürtel im Taekwondo oder Hapkido zu erhalten.

Den Anfang machte Georg Neise, der in Sindelfingen an einer Schwarzgurtprüfung zum zweiten Dan in Hapkido teilnahm und diese erfolgreich bestand. Hierfür musste er nahezu 500 Selbstverteidigungstechniken beherrschen, darunter auch zahlreiche Abwehrübungen gegen bewaffnete Angriffe mit Messer, Kurz- und Langstock oder Schwert. Danach folgte die Farbgurtprüfung von 14 Taekwondo-Sportlern.

Ziel verfehlt

Mit einer Ausnahme erreichten alle eine Graduierung. Ein Sportler verfehlte sein Ziel, da Prüfer Sebastian Möck aus Langen mit seinen gezeigten Leistungen nicht zufrieden war. Über neue Gürtel freuten sich: Markus Bugert (8. Kup, gelb), Johannes Panjaitan, Kübra Dündar, Philipp Bugert und Emine Dündar (7. Kup, gelb-grün), Leon Plachcinski, Britney Davidson, Lotta-Louisa Atzmann und Frederik Seyffer (6. Kup, grün), Simon Franke (3. Kup, blau-rot), Tim Kunkel (2. Kup, rot), Kimberley Strahl (1. Kup, rot-schwarz).

Kimberley Strahl hat somit den höchsten Schülergrad erreicht. Nach einer Vorbereitungszeit von mindestens einem Jahr kann sie zur Meister-Prüfung, also dem Schwarzgurt, antreten. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional