Viernheim

Triathlon Bundesliga-Team landet bei Wettbewerb in Tübingen auf Rang sechs

Sportliches Ziel erneut erreicht

Viernheim.Auch beim vierten Wettkampf der Bundesliga-Saison haben die Viernheimerinnen ihre Zielsetzung erreicht. In Tübingen landeten die Damen des TSV Amicitia Viernheim auf dem sechsten Platz und damit zum vierten Mal in den Top Ten. In der Besetzung Ursula Trützschler, Franziska Schildhauer, Kathrin Halter und Sophie Theobald gingen die Viernheimer an den Start.

Für die 750 Meter im Neckar hatte das Team eigentlich die beste Position im Feld und schwamm vorne mit. Dann verloren die Schwimmerinnen aber etwas die Orientierung. Weil alle anderen Starterinnen auf einer anderen Spur unterwegs waren, verließen die Viernheimerinnen zu früh ihre Ideallinie. Dadurch verloren sie ein paar Platzierungen und kamen im Mittelfeld des Starterfelds aus dem Wasser.

Ursula, Kathrin und Franziska machten sich in der zweiten Radgruppe auf die Strecke. Allerdings war diese Gruppe gespickt mit Weltklasse-Triathletinnen, allen voran Olympiasiegerin Anne Haug. Obwohl die drei Viernheimerinnen mit einem Schnitt von über 40 Stundenkilometern unterwegs waren, konnten sie nicht aufschließen und mussten die Favoritinnen ziehen lassen. Sophie Theobald folgte in der nächsten Gruppe und hatte Pech: eine Katze rannte ihrer Vorderfrau ins Rad, beide wurden in einen Sturz verwickelt. Das Rennrad hatte einen Platten, Sophie hatte keine Chance mehr und musste das Rennen beenden.

Ihre drei Teamkameradinnen mussten also auf jeden Fall ins Ziel kommen. Sie kamen etwa eine halbe Minute nach der Spitzengruppe in die Wechselzone, in einer großen Gruppe mit etwa 25 Athletinnen.

Elftbeste Laufzeit

Ursula Trützschler spielte auf den 5,2 Kilometern ihre Stärke aus und konnte sogar noch die eine oder andere Dame der Spitzengruppe einholen. Sie war als schnellste Viernheimerin, mit der elftbesten Laufzeit, nach 1:03:47 Stunden im Ziel. In der Einzelwertung bedeutete das Platz 14. Kathrin Halter und Franziska Schildhauer konnten beim Laufen ihre Positionen bestätigen und kamen als 25. und 28. über die Ziellinie. In der Addition der drei Ergebnisse kam der TSV Amicitia auf die Platzziffer 67 und erreichte damit Rang sechs in der Tageswertung. In der Gesamttabelle nach vier von fünf Rennen steht Viernheim weiterhin auf Rang sieben. Diese Position möchten die Bundesliga-Damen beim Saisonfinale bestätigen, am 8. September endet die Saison in Binz auf Rügen. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional