Viernheim

Ringer Morgen kommt der KSV Hofstetten nach Viernheim

SRC peilt Heimsieg an

Archivartikel

Viernheim.Drei Kämpfe, fünf Punkte, die Bilanz des Regionalligisten SRC Viernheim kann sich sehen lassen. Die Serie soll am Samstag (20 Uhr) aber weiter fortgesetzt werden. Gegen Aufsteiger KSV Hofstetten wird in der Ringerarena der Waldsporthalle ein Heimsieg angepeilt.

Hofstetten, das es nach einigen Jahren Abstinenz wieder in die Regionalliga geschafft hat, ist allerdings kein gewöhnlicher Neuling. Als Verstärkung sind wieder einige Aktive, die zwischenzeitlich für andere Vereine auf die Matte gingen, zu ihrem Stammverein zurückgekehrt.

Außerdem hat sich der KSV Hofstetten mit zwei Ausländern verstärkt, um den angestrebten Klassenerhalt zu erreichen. Derzeit rangiert Hofstetten mit drei Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

„Hier erwarten wir einen Kampf auf Biegen und Brechen, bei dem der Rückhalt durch das wieder hoffentlich zahlreiche Publikum ausschlaggebend sein kann“ setzen die Verantwortlichen auch auf lautstarke Unterstützung vom Mattenrand. Den Auftakt eines sicher spannenden Ringkampfabends macht der SRC-Nachwuchs um 17:30 Uhr.

Die Viernheimer Talente empfangen die Schüler des RSC Eiche Sandhofen und wollen dabei ihre weiße Weste verteidigen. Um 18.30 Uhr kämpft die personell immer noch stark dezimierte zweite Mannschaft gegen den KSV Östringen und wird es schwer haben dabei etwas Zählbares zu holen. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional