Viernheim

Ringen Viernheimer gewinnen in Weitenau-Wieslet / Zweiter Mannschaft gelingt dritter Saisonsieg

SRC weist gute Halbzeitbilanz auf

Archivartikel

Viernheim.Der Stemm- und Ringclub (SRC) bleibt in der Regionalliga Baden-Württemberg das Maß aller Dinge. Die Südhessen gewannen auch den letzten Kampf der Vorrunde bei der WKG Weitenau-Wieslet mit 25:8 recht deutlich und können mit 18:0 Zählern eine blütenweise Halbzeitbilanz vorweisen. Das Verfolgertrio aus Hofstetten, Schriesheim und Baienfurt liegt bereits sechs Punkte zurück.

Da Horst Lehr noch bei den Militärweltspielen in China weilt und Weitenau diese Gewichtsklasse nicht besetzen konnte, kam der Viernheimer in Abwesenheit kampflos zu vier Punkten. Der genehmigte Nachholkampf muss nicht bestritten werden. Constantin Hutuleac besiegte Michael Herzog mit 15:2 recht deutlich und sicherte dem SRC drei weitere Teampunkte. Da die Südhessen die Klasse bis 61 Kilo ihrerseits nicht besetzen konnten, Mirko Hilkert musste krankheitsbedingt absagen, kam Svetlin Shindov kampflos zu vier Punkten. Alishah Azimzada beherrschte seinen Gegner Marcus Mickein dagegen klar und behielt mit 13:1 die Oberhand. Shyukri Shyukriev setzte sich in einem ereignisreichen Kampf mit 22:6 gegen Nico Streule durch und schraubte den Zwischenstand für sein Team auf 14:4.

Nach der Pause musste sich Norman Balz dem starken Jonas Dürr technisch unterlegen geschlagen geben. Pascal Hilkert lies nach anfänglichen Schwierigkeiten Simon Dürr keine Chance und wies diesen mit 13:4 deutlich in die Schranken. Die beiden Schmidt-Brüder steuerten im Anschluss weitere sieben Punkte für den SRC bei. Matthias Schmidt konnte sich mit 15:0 gegen Timo Streule behaupten und Sebastian Schmidt holte mit dem 9:0 gegen Dennis Kronenberger drei weitere Zähler. Im abschließenden Kampf bis 75 Kilo im griechisch-römischen Stil setze sich Florian Scheuer im spannendsten Kampf des Abends mit 4:3 denkbar knapp gegen Stefan Kilchling durch.

Die zweite SRC-Mannschaft sicherte sich gegen den ASV Eppelheim den dritten Saisonsieg und rangiert in der Verbandsliga aktuell auf dem siebten Platz. Für die Viernheimer siegten Deniz Mal (kampflos), Marco Schmitt, Sascha Niebler und Dennis Gunkel mit Schultersiegen sowie Samet Kocbay mit einem Punktsieg. Knappe Punktniederlagen von Finn Strohmer, Marcel Purschke und Pascal Medelnick trugen ebenfalls zum erfolgreichen Abschneiden bei. Max Bugert musste sich gegen den starken Hamed Norzai mit 0:16 geschlagen geben. Die Gewichtsklasse bis 75 Kilo Freistil konnten die Viernheimer nicht besetzen. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional