Viernheim

Verkehr Radler dürfen Holz- und Steinstraße ab sofort in beide Richtungen nutzen / Lob kommt vom ADFC / FDP will Wahrnehmbarkeit an Einmündungen prüfen lassen

Stadt öffnet Einbahnstraßen für Fahrradfahrer

Archivartikel

Viernheim.Ab sofort dürfen Radfahrer die zwei Einbahnstraßen Holz- und Steinstraße in beide Richtungen nutzen. Der Zeitpunkt hätte nicht passender gewählt werden können, stimmen die Stadtverordneten doch am Freitag, 20. September, 19 Uhr, über das neue Klimaschutzkonzept ab. „Viernheim wird Fahrradstadt“ lautet eines der insgesamt fünf Leitbilder, durch deren Einhaltung die CO2-Emissionen bis 2030 reduziert werden sollen (wir berichteten).

Die neue Regelung in der Holz- und Steinstraße ist durch entsprechende Beschilderung sichtbar. „Ich werde mir das vor Ort anschauen, ob alles gut klappt und die Verkehrsführung funktioniert“, erklärte Erster Stadtrat Bastian Kempf im Gespräch mit dem „Südhessen Morgen“. Mit Problemen rechnet er allerdings nicht, sind doch die Einbahnstraßen Berliner Ring, Hofmann-, Hügel- und Bertholdus-Pfennigh-Straße für Radler schon länger in beide Richtungen befahrbar (siehe Grafik).

„Die Maßnahme dient – wie auch die Fahrradstraße über Kriemhild-, Goethe-, Anna- und Jahnstraße – der Optimierung des innerörtlichen Radwegenetzes und ist ein wesentlicher Bestandteil der Radverkehrsförderung in Viernheim“, betonte Carsten Miller vom Amt für Stadtentwicklung und Umweltplanung. Die Öffnung von weiteren Einbahnstraßen für den Radverkehr werde gerade durch die Stadtverwaltung geprüft.

„Das ist ein nennenswerter Schritt in die richtige Richtung“, sagte Andreas Vondung von der Viernheimer Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC). Man fordere seit längerem, konsequent alle Einbahnstraßen für den Fahrradverkehr zu öffnen.

Zur Verbesserung der Wahrnehmbarkeit von Radfahrern bringt die FDP in die Stadtverordnetenversammlung einen Antrag ein. Sie will prüfen lassen, an welchen Einmündungen ein Sicherheitsrisiko besteht und wo zusätzliche Markierungen und Schilder sinnvoll wären.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional