Viernheim

Kultur Starkenburg-Philharmoniker spielen zum Auftakt der Konzertsaison am 27. Oktober im Bürgerhaus

Start mit Beethoven und Berlioz

Archivartikel

Viernheim/Region.Im Programm der Viernheimer Konzertsaison 2019/2020 sind die Starkenburg-Philharmoniker mit ihrem langjährigen musikalischen Leiter Günther Stegmüller oft vertreten. Gemeinsam mit den sieben Auftritten der städtischen Musikschule sind es elf völlig unterschiedliche Konzerttermine, auf die sich Musikbegeisterte in Viernheim freuen können. Außerdem stehen die Starkenburg-Philharmoniker auch in Lampertheim, Göllheim, Wald-Michelbach und Heddesheim auf der Bühne.

Einzelheiten über diese großen Musik-Ereignisse erfuhr die Öffentlichkeit bei einer Pressekonferenz im Bürgerhaus. Die organisatorischen Verbesserungen bei den Konzerten erläuterte der Leiter der städtischen Musikschule Rúnar Emilsson. Sie betreffen vor allem den Ticketverkauf, der in Zukunft nur noch an zentraler Stelle in der Musikschule möglich sein soll. Gleichzeitig können Eintrittskarten auch unter der Telefonnummer 06204/98 84 09, per E-Mail an tickets@starkenburg-philharmoniker.de oder auf der Internetseite starkenburg-philharmoniker.de gebucht werden.

Amerikanischer Gastdirigent

Mit dem amerikanischen Gastdirigenten Jürgen de Lemos beim Sinfoniekonzert am Sonntag, 27. Oktober, um 17 Uhr im Bürgerhaus, lernt das Orchester einen anderen Stil des Dirigierens kennen. Das Publikum kann sich auf herausragende Werke der Musikliteratur freuen, etwa auf Kompositionen von Louis Hector Berlioz (Ouvertüre op. 9 „Le Carnaval Romain“), Édouard Lalo (Sinfonie espagnole d-Moll op. 21) und Ludwig van Beethoven (Sinfonie Nr. 6 op. 68 „Pastorale“), erklärte Günther Stegmüller. Gleichzeitig versprach er den Zuhörern virtuose Klang-Höhepunkte mit der Violinistin Yvonne Smeulers. Der musikalische Leiter bedankte sich bei der Sparkassenstiftung Starkenburg für die langjährige finanzielle Unterstützung und freute sich auch über die willkommene Hilfe durch die Bürgerstiftung Viernheim.

Als weitere Termine der Starkenburg-Philharmoniker in Viernheim folgen jeweils im Bürgerhaus am Sonntag, 19. Januar 2020, um 17 Uhr das Neujahrskonzert und am Sonntag, 29. März 2020, um 16 Uhr das Frühlingskonzert. Die Auftritte gemeinsam mit der Apostelspielschar am Samstag, 30. Mai 2020 und am Sonntag, 31. Mai 2020, jeweils um 19 Uhr, sowie am Montag, 1. Juni 2020, um 16 Uhr, finden im Pfarrgarten von St. Aposteln im Rahmen der Pfingstfestspiele statt. Welches Theaterstück die Starkenburg-Philharmoniker dabei musikalisch begleiten, stehe noch nicht fest.

Auf ein Sinfoniekonzert können sich auch die Musikfreunde in Lampertheim freuen. Es findet am Sonntag, 13. Oktober, um 17 Uhr in der Hans-Pfeiffer-Halle satt. Erstmals treten die Starkenburg-Philharmoniker am Samstag, 28. Dezember, in Göllheim auf. Das Konzert beginnt um 19 Uhr im Bürgerhaus „Haus Gylnheim“. In Lampertheim wird das neue Jahr von dem Orchester am Sonntag, 12. Januar, 17 Uhr, in der Hans-Pfeiffer-Halle gefeiert und in Wald-Michelbach am Samstag, 18. Januar, um 19 Uhr in der Rudi-Wünzer-Halle. Als besondere Überraschung muss noch das Open-Air-Konzert in Heddesheim am Freitag, 17. Juli 2020, erwähnt werden. Ab 20.30 Uhr geht es auf dem Dorfplatz los.

Der Eintritt zu den Konzerten der Philharmoniker kostet zwischen 19 und 33 Euro, je nach Sitzkategorie. Bei Vorlage der V-Card wird ein Nachlass von zwei Euro gewährt.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional