Viernheim

Verkehr Neue Ampel zeitweise außer Betrieb

Störung am Bahnübergang

Archivartikel

Viernheim.Kaum fertiggestellt, war die Ampelanlage am Bahnübergang Karl-Marx-Straße/Berliner Ring übers Wochenende schon wieder außer Betrieb. „Das Steuergerät der Ampel hat am Freitag eine Fehlermeldung vom Steuergerät der Bahnanlage empfangen. Dadurch kam es zu einer Zwangsabschaltung“, erklärte eine Sprecherin der Stadtverwaltung auf Anfrage. Die Ursache für die Fehlermeldung stehe noch nicht fest. „Momentan sind die Techniker der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH, die den Bahnübergang betreibt, und der Firma Siemens, die die Anlage hergestellt hat, dabei, die Daten auszuwerten“, so die Sprecherin. „Am Anfang kann so etwas schonmal vorkommen, es sollte sich aber nicht wiederholen.“ Inzwischen funktioniert die Ampel wieder.

Erst vergangene Woche war der Bahnübergang nach einer rund einmonatigen Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben worden (wir berichteten). In dieser Zeit wurde die kombinierte Ampel- und Schrankenanlage komplett ausgetauscht. Die städtischen Ampeln waren davor schon seit Juni 2019 wegen eines Defekts an der Bahnanlage abgeschaltet gewesen. In eine Umrüstung der Ampelanlage auf LED-Technik investierte die Stadt knapp 60 000 Euro. fhm

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional