Viernheim

Bowling USC Viernheim tritt mit zehn Teams an/ Don Bosco GS auf Platz vier in Landesliga

Tabellenführung gesichert

Viernheim.Am ersten Sonntag im Dezember waren sechs Spielklassen auf den Bowlingbahnen der Region aktiv. Für die Landesligen war Viernheim Austragungsort, für die Bezirksligen eins und zwei hingegen Ludwigshafen, für die Verbandsliga und die dritte Bezirksliga Mannheim. Der USC Viernheim war mit insgesamt zehn Mannschaften vertreten.

In der Verbandsliga ging das Team von BTT 1 als Tabellenführer zum vorletzten Spieltag auf die Bahnen und hatte die Chance, den Aufstieg vorzeitig zu sichern. Die Mannschaft stieß jedoch auf heftige Gegenwehr und musste drei Niederlagen hinnehmen. BTT blieb mit den erzielten 5067 Pins und 14 Punkten Tabellenführer, der Vorsprung auf die Verfolger schrumpfte aber auf vier Punkte.

BC Phoenix und AS hatten sich zuletzt in das untere Tabellendrittel verschlechtert. Trotzdem gelang es BC Phoenix 4703 Pins zu erzielen und damit zwei Spiele für sich zu entscheiden. Die in sieben Spielen erzielten 4429 Pins führten AS zu keinem Erfolg – mit sieben Punkten hinter BC Phoenix ist das Team Letzter in der Tabelle.

BTT: Stefan Wallner, Eric Schanze, Tim Lindacher, Levin Breit und Nicolas Riesner.

BC Phoenix: Frank Goerke, David Brittner, Stefan Fackel-Kretz, Andreas Kraft und Nico Hammer.

AS: Werner und Daniel Busalt, Alexander Forsch und Klaus Neckermann.

In der ersten Landesliga ging die erste Mannschaft von Don Bosco GS als Tabellenvierter in den Spieltag. Für das Team war nur noch offen, auf welchem Tabellenplatz die Saison beendet wird. Mit dem Ergebnis von 5008 Pins, vier gewonnenen Spielen und einem Remis ordnete sich die Mannschaft auf Tabellenplatz fünf ein.

Don Bosco GS: Werner und Matthias Gehring, Michael Lauser und Horst Becherer.

BC Royal hält Platzierung

Die zweite Mannschaft von BC Royal erkämpfte sich in der zweiten Landesliga am vorletzten Spieltag den dritten Tabellenplatz. Damit ergab sich für sie nur noch eine theoretische Chance, in den Aufstiegskampf einzugreifen. Da sich die beiden führenden Teams keine Blöße gaben und BC Royal mit 5099 Pins zwar das drittbeste Pinergebnis erzielte, aber nur zwei Spiele gewinnen konnte, blieb es beim dritten Tabellenplatz.

BC Royal: Robert Schroth, Frank Michel, Uwe Kolbenschlag und Rainer Schippers.

BC Angels war in der ersten Bezirksliga zuletzt auf den vierten Tabellenplatz zurückgefallen – den galt es am letzten Spieltag zu halten. Wegen eines Spielerausfalls musste die Mannschaft in Unterzahl antreten und erzielte mit 2565 Pins nur drei Punkte, hielt aber dennoch ihre Platzierung.

BC Angels: Andreas Preiser, Gerd Kugler und Andreas Schindler.

In der zweiten Bezirksliga hatte sich die erste Mannschaft der BC Fireballs Meisterschaft und Aufstieg vorzeitig gesichert. Sie erzielte mit 3569 Pins erneut die höchste Pinzahl des Tages, kassierte allerdings in einem Spiel die vierte Niederlage der Saison.

BC Fireballs: Uwe Weßling, Marco Cornely, Wolfgang Steinke, Stefan Stubbe und Rouwen Weber.

BTT 2 gelingt Aufstieg

In der dritten Bezirksliga ging es um den Aufstieg. Den fünften Spieltag wollte BTT 2 zu einer vorzeitigen Entscheidung nutzen, bezwang erneut alle Gegner und wurde mit 3438 Pins bestes Team des Tages. Die vorzeitige Entscheidung der Meisterschaft und des Aufstiegs in die zweite Bezirksliga wurde somit erreicht. Die zweiten Mannschaften von Don Bosco GS und BC Fireballs auf den Rängen drei und vier kämpften um ihre Tabellenplätze. Dieses Ziel erreichte Don Bosco G/S 2 mit 3116 Pins und drei erfolgreichen Spielen, BC Fireballs 2 schaffte dies mit 2657 Pins aber nur einem Sieg.

BTT: Patrick Keil, Bernd Kemmer, Peter Fehr und Michael Betzold.

Don Bosco GS 2: Volker Manke, Carsten Littek, Stefan Höhn und Jürgen Pawel.

BC Fireballs 2: Otto Müller, Alexander Fromm, Frank Boscheinen, Norbert Bergmann, Oliver Czaika und Herbert Hensler. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional