Viernheim

Fußball-Kreisklasse A II TSV Amicitia Viernheim II gewinnt 5:2, SG Viernheim verliert 3:5

Tag der offenen Tore

Archivartikel

Viernheim.Die beiden Viernheimer Teams in der Fußball-Kreisklasse A II haben die Saison unterschiedlich beendet. Die zweite Garnitur des TSV Amicitia kam zu Hause zu einem klaren 5:2-Sieg gegen die Spvgg. Wallstadt II. Die SG Viernheim musste sich dagegen der Spvgg. Ilvesheim nach großem Kampf mit 3:5 geschlagen geben.

TSV Amicitia 2 – Wallst. 2 5:2 (3:1)

Die Reserve des TSV Amicitia verabschiedetes sich mit einem Heimsieg aus einer verfahrenen Saison. Dabei mussten die Südhessen lange auf Erfolge vor eigenem Publikum warten. Erst in der Rückrunde konnten im Waldstadion erste Punkte gesammelt werden. Gegen die zweite Garnitur der Spvgg. Wallstadt erwischten die Blaugrünen allerdings einen Blitzstart, konnten schon nach fünf Minuten durch Andreas Tatzel das 1:0 vorlegen. Eine Viertelstunde später erhöhte Mannschaftskapitän Philipp Haas sogar auf 2:0.

Lange durften sich die Hausherren über die komfortable Führung aber nicht freuen, Marvin Witt verkürzte in der 35. Minute für die Gäste. Noch vor dem Seitenwechsel stellte Dennis Bellan aber den alten Abstand wieder her (40.). Mit einer 3:1-Führung ging es bei hochsommerlichen Temperaturen in die Pause. Nach Wiederanpfiff übernahm Wallstadt eine gute halbe Stunde lang das Kommando und konnte durch Daniel Schwalbach erneut verkürzen (62.). Danach lag der Ausgleich mehrfach in der Luft, mit Glück und Geschick konnten die Viernheimer aber einen Gegentreffer verhindern. Erst in der Schlussphase konnten sich die Platzherren aus der Umklammerung befreien und kamen durch zwei blitzsauber vorgetragenen Konter noch zu einem deutlichen Sieg. Kristijan Krastev sorgte in der 87. Minute für die Vorentscheidung, Tatzel in der Nachspielzeit für den 5:2-Endstand.

SG Viernheim – Ilvesheim 3:5 (0:3)

Fast wäre der SG Viernheim zum Abschluss einer enttäuschenden Saison noch einmal eine Überraschung gelungen. Gegen den Favoriten aus Ilvesheim konnte das Team von Trainer Ümit Erde in der zweiten Halbzeit einen 0:3-Pausenrückstand wettmachen, unterlag am Ende aber doch noch mit 3:5.

In einer für beide Seiten bedeutungslosen Partie erwischten die Neckarinsulaner den besseren Start und erzielten durch Alexander Hilbert, Nikolas Fischer und Lucas Erny eine solide Führung.

Abdelkarim Lebsir, Patric Isele und Hussein Al Nemr schlugen im zweiten Abschnitt allerdings mit ihren Toren zurück. Alptekin Aksoy (74. und 84. Minute) beendete die Hoffnungen der Orangenen auf einen Punktgewinn. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional