Viernheim

Ringen SRC-Nachwuchs besucht Viernheimer Kletterwald

Talente begeben sich in luftige Höhen

Archivartikel

Viernheim.Nicht auf der Matte, sondern in luftiger Höhe tummelten sich die Nachwuchsringer des Stemm- und Ringclubs (SRC) beim letzten Training vor der Sommerpause. Die SRC-Talente waren erneut im Viernheimer Kletterwald zu Gange und kamen bei hohen Temperaturen ganz schön ins Schwitzen. Diesmal hatten sich 30 Kinder und Jugendliche zusammen mit drei Betreuern in die unterschiedlich anspruchsvollen Parcours gewagt.

Nach der Einweisung und dem Anpassen der Gurte und Helme versuchten sich die jüngsten Ringer erst einmal im einfachsten Parcours, der dem einen oder anderen schon so manches abverlangte. Die Jugendlichen und Erwachsenen stürmten mit viel Selbstvertrauen gleich in die oberen Strecken, die sich in schwindelerregenden Höhen durch den Viernheimer Wald winden. Zwischendurch trafen sich die Kletterer immer wieder am gemeinsamen Tisch, um sich ein bisschen zu erholen. Dabei wurde auch so manches neu erlangte Fachwissen über die Tücken der einzelnen Kletterparcours ausgetauscht.

Nach gut zwei Stunden hatten dann auch die Letzten genug von der Höhenluft und die Truppe verabschiedete sich in die Pause. Zuvor hat man sich noch beim Team des Kletterwalds für die Betreuung bedankt. „Wir kommen nächstes Jahr sicherlich wieder“, so die einhellige Meinung der SRC-Sportler. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional