Viernheim

Ferienprogramm Kinder lernen Umgang mit Werkzeugen

Teilnehmer bauen Stelzen selbst

Viernheim.Auf Stelzen zu laufen ist nicht einfach, Stelzen selbst zu bauen aber auch nicht. Die Teilnehmer des Sommerprogramms der städtischen Jugendförderung wissen mittlerweile aber, wie beides geht. Am Freitag übten sie im Treff im Bahnhof den richtigen Umgang mit Werkzeug und Material sowie mit fertigen Stelzen.

Projektleiter Christian Stumpf hatte im Vorfeld eine Bauanleitung erstellt, das notwendige Material eingekauft und das Werkzeug beschafft. Die neun Kinder mussten für das Holz sowie die Schrauben einen kleinen Obolus entrichten. Informationen und den einen oder anderen guten Ratschlag gab es gratis dazu.

Mit Stichsäge, Akkubohrer, Hammer und Schmirgelpapier waren die meisten Kinder vorher nicht vertraut. „Das ist aber nicht schlimm, schließlich sollen sie bei uns nicht nur Spaß haben, sondern auch etwas lernen“, erklärte Stumpf.

Die Kinder waren den ganzen Vormittag damit beschäftigt, die Vorgaben umzusetzen. Als Beispiel diente eine fertige Stelze. Außerdem waren die Abmessungen vorgegeben. Bei der Tritthöhe konnte man sich individuell für Maße bis zu 30 Zentimetern entscheiden. Damit die Stelzen rutschfest sind, wurde unten ein Stück Fahrradschlauch befestigt.

Natürlich wollte am Ende jeder die fertigen Stelzen ausprobieren, was nicht immer auf Anhieb funktionierte. Aber irgendwann legten die Teilnehmer einige Meter ohne abzusteigen zurück. Zu Hause können die Kinder ihre Stelzen aus naturbelassenem Holz nun noch nach Lust und Laune lackieren oder bemalen. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional