Viernheim

Fußball-Kreisliga Furioses 8:0 des TSV Amicitia in Plankstadt

Torbilanz aufpoliert

Viernheim.Mit einem Paukenschlag hat sich Fußball-Kreisligist TSV Amicitia Viernheim in die Winterpause verabschiedet und dabei mit acht Treffern sein Torverhältnis deutlich aufpoliert. Beim Abstiegskandidaten TSG Eintracht Plankstadt wurden die Blau-Grünen ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht und stürzten die völlig überforderten Gastgeber durch das 0:8 noch weiter in den Tabellenkeller.

Die Südhessen erwischten einen Traumstart und gingen schon nach vier Minuten durch Timo Endres in Führung. Sturmkollege John Wells hatte die Vorarbeit geleistet. Danach legten die Gäste aber eine Pause ein, ließen den harmlosen Gastgebern zu viel Raum und Zeit. Erst nach dem 0:2 (24.) – diesmal hatte Patrick Marschlich den Torschützen Endres bedient – übernahmen die favorisierten Viernheimer endgültig das Kommando. Immer wieder wurde die überforderte Abwehr der Hausherren von den schnellen Viernheimer Stürmern förmlich überrannt. Wells sorgte mit dem 0:3 für die Vorentscheidung (31.). Erneut Endres (39.) und Jason Linhoff (43.) verantworteten die komfortable Gästeführung zur Pause.

Ruhiger Nachmittag für Kahnert

Gleich nach dem Wiederanpfiff konnte sich auch Timothy Wellenreuther (53.) in die Torschützenliste eintragen. Viernheims Trainer Marc Willems nutzte den Spielstand, um auch den Reservisten Einsatzzeiten zu geben. Tim Schörghofer und Tom Riesinger kamen für Thomas Sturn und Sebastian Heinrich. Später wurden noch Kevin Foltz und Fidan Hajdari für Marschlich und Linhoff eingewechselt.

Nachdem die Südhessen ihr komplettes Mittelfeld vom Platz genommen hatten, kam etwas Sand ins Getriebe. Trotzdem reichte es noch zu Toren von Rene Helbig (79.) und Wells (86.). Torhüter Tim Kahnert verbrachte einen geruhsamen Sonntag und musste nur gegen Ende bei einem Freistoß eingreifen. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional