Viernheim

Frauen-Fußball Oberligist TSV Amicitia tritt beim FV Niefern an / Juniorinnen eröffnen Spielzeit

Trainer muss auf Kielmann verzichten

Viernheim.Das erste Auswärtsspiel der Oberliga-Saison wird ein echter Prüfstein für die TSV-Amicitia-Fußballerinnen. Am Sonntag, 15. Septeber, 14 Uhr, treten sie beim FV 09 Niefern an.

Der FV Niefern konnte in der vergangenen Runde einen gesicherten Mittelfeldplatz belegen und war in den vorigen Spielzeiten immer in den höheren Tabellenregionen zu finden. In der letzten gemeinsamen Oberligaspielzeit hatte der TSV Amicitia zweimal das Nachsehen gegen den FV. Dafür ist der Saisonstart unterschiedlich gelaufen: Während Niefern mit einer knappen 0:1-Niederlage beim Karlsruher SC in die Saison gestartet ist, haben die Viernheimer Fußballdamen einen ebenso knappen 1:0-Sieg gegen Zähringen gefeiert.

„Wir wollen weiter punkten“, hat Viernheims Trainer Patrick Kloskalla für das zweite Spiel ausgegeben – auch wenn der TSV Amicitia nicht als Favorit nach Niefern fährt. Nicht mit dabei sind Pia Kielmann und Torhüterin Laura Ecker, für die Anna Hertel ins Tor rücken wird.

Das zweite Frauenteam ist am Samstag, 14. September, im Einsatz. Um 17 Uhr geht es zur SpG Dielheim/Wiesloch 2. Auch drei der fünf Juniorinnen-Teams steigen in den Spielbetrieb ein, die B1-Juniorinnen starten in ihre erste Oberliga-Saison. Um 16 Uhr gastieren sie beim 1. FC Donzdorf. Am Sonntag spielt die Mädchenmannschaft, die in der Staffel der D-Jungs antritt, um 10 Uhr bei der Spvgg Wallstadt 2. Mit einem Heimspiel eröffnen die B2-Juniorinnen ihre Spielzeit um 11.30 Uhr gegen den VfB Wiesloch. su

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional