Viernheim

Handball Partie gegen TSG Wiesloch für erste Herren entscheidend

TSV Amicitia braucht den Heimsieg

Viernheim.Ein Heimspieltag mit sechs Partien in der Rudolf-Harbig-Halle steht bei den Handballern des TSV Amicitia an. Den Schwerpunkt bildet heute um 19.30 Uhr das Match der Herren 1, die Punkte zum Klassenerhalt brauchen. Nachdem sich die Herren erst im Mittelfeld der Tabelle positionierten, sind sie durch die jüngsten Niederlagen wieder in den Tabellenkeller gerutscht und brauchen noch Punkte gegen den Abstieg – zumal es in den in den letzten Saisonspielen gegen direkte Konkurrenten geht. Wenn diese Partien keine Endspiele um den Klassenerhalt werden sollen, müssen die Handballer jetzt punkten. Ein Heimsieg gegen die TSG Wiesloch ist also fast schon Pflicht, zumal zuletzt zwei Heimspiele verloren wurden.

Mannschaft und Verantwortliche hoffen dabei auf die Unterstützung von den Zuschauerrängen, denn das Team braucht in der schwierigen Phase den Rückhalt der Fans. Trainer Frank Herbert und Co-Trainer Mirco Ritter plagen auch nach der zweiwöchigen Spielpause leichte Verletzungssorgen. Tobias Seel fällt definitiv aus. Holger Hubert konnte am Abschlusstraining nicht teilnehmen, sein Einsatz ist ungewiss. Philipp Oswald ist zwar angeschlagen, ein Einsatz dürfte aber möglich sein.

Vor dem Heimspiel der Herren 1 sind Viernheimer Handballerinnen gegen die TSG Wiesloch auf Wiedergutmachung aus, nachdem der jüngste Auftritt gegen Rintheim daneben ging. Die Gäste aus Wiesloch, aktuell auf dem siebten Tabellenrang, sind weder in Abstiegsgefahr noch können sie ein Wörtchen im Aufstiegskampf mitreden. Die letzten Ergebnisse zeigen aber, dass die Gäste durchaus mit den Spitzenteams der Liga mithalten können. Deshalb werden die Gäste auch keineswegs unterschätzt.

Allerdings steht die Begegnung aus Viernheimer Sicht unter einem besseren Stern als die letzten Partien: Alle zuletzt fehlenden Spielerinnen sollten wieder mitmischen können, so dass Matthias Kolander deutlich mehr Wechselmöglichkeiten hat. Spielbeginn bei den Damen ist um 17.15 Uhr. Noch deutlichere Aufstiegschancen als die Damen haben die Herren 3 des TSV Amicitia.

Zwei Zähler sollten reichen

Aus den letzten vier Spielen reichen wahrscheinlich zwei Zähler, um den Aufstieg zu feiern. Das Viernheimer Team führt die Tabelle der 3. Kreisliga derzeit mit vier Minuspunkten Vorsprung an. Vielleicht fällt die Entscheidung schon morgen, wenn der TSV Amicitia um 16.15 Uhr vor heimischem Publikum auf die SG Leutershausen 3 trifft – als Dritter noch im Rennen um Meisterschaft und Aufstieg. Zum Abschluss des Sonntags treffen die Herren 2 am Sonntag um 18.30 Uhr auf den TV Edingen. Eröffnet wird der Sonntag von den E-Jugendlichen um 12.45 Uhr gegen die JSG Ilvesheim/Ladenburg. Anschließend geht die C-Jugend gegen die SG Brühl/Ketsch aufs Parkett (14.30 Uhr).

Auswärts, bei der SG Bammental/Neckargemünd, sind heute die männliche D-Jugend (11.45 Uhr) und auch die männliche B-Jugend (18.10 Uhr) gefordert. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional