Viernheim

Handball Damen und Herren des TSV Amicitia beim Edeka-Cup

Turnier dient der Vorbereitung

Archivartikel

Viernheim.Die Handballherren und die Handballdamen des TSV Amicitia testen ihre Form an diesem Wochenende beim Edeka-Cup der SG Heddesheim. Das Vorbereitungsturnier ist eine gute Möglichkeit sich für die kommende Runde einzuspielen. Herren-Trainer Frank Herbert wird die Spiele nutzen, um weitere Varianten in Abwehr und Angriff zu testen. Dabei kann er auf den gesamten Kader zurückreifen – bis auf Holger Hubert. Der Spielmacher fällt mit Bandscheibenvorfall auf unbestimmte Zeit aus. Die Viernheimer treffen in ihrer Vorrundengruppe auf die beiden Drittligisten HG Oftersheim/Schwetzingen und TV Großsachsen sowie auf den TV Hochdorf aus der Rheinland-Pfalz/Saar-Oberliga. Die Begegnungen sind damit echte Prüfsteine in der Phase der Vorbereitung.

In der zweiten Gruppe stehen sich Gastgeber SG Heddesheim, HSG Worms, SG Leutershausen und TSG Haßloch gegenüber. Der TSV Amicitia spielt am heutigen Freitag um 19.25 Uhr gegen den TV Großsachsen. Am Samstag um 13.30 Uhr eröffnen die Viernheimer den zweiten Turniertag mit der Partie gegen Hochdorf. Am Sonntag um 11.55 Uhr geht es zum Vorrundenabschluss gegen Oftersheim/Schwetzingen. Wenn der TSV Amicitia in dieser starken Vierergruppe auf dem ersten oder zweiten Platz landet, würde er in die Finalspiele einziehen. Um 16.15 Uhr soll das kleine Finale steigen, das Endspiel um den Turniersieg ist für 17.30 Uhr angesetzt. Im Damen-Turnier stehen sich je vier Mannschaften aus der Badenliga und vier Teams aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar gegenüber, was bei ausgeglichener Spielstärke der Teilnehmer für reichlich Spannung sorgt. Die Handballerinnen des TSV Amicitia messen sich in ihrer Vorrundengruppe zunächst mit drei Kontrahenten.

Die Viernheimerinnen starten am Samstag um 14.45 Uhr mit dem Spiel gegen die VTV Mundenheim aus Ludwigshafen (Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar) in das Turnier. Um 18.25 Uhr kommt es zum Duell gegen die Gastgeberinnen der SG Heddesheim. Am Sonntag steht um 10.25 Uhr das letzte Vorrundenspiel gegen die HSG Wittlich an.

Auch wenn der Fokus der Vorbereitung bisher eher im konditionellen Bereich lag, möchten sich die Viernheimerinnen auch spielerisch in einer guten Form präsentieren. Wenn die Ergebnisse stimmen, zieht das Team von Trainer Matthias Kolander in die Platzierungsspiele der besten vier Mannschaften ein. Ab 13.30 Uhr werden die Halbfinalbegegnungen ausgetragen, dann folgen die Platzierungsspiele. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional