Viernheim

Fußball Blau-Grüne Reserve im Derby / SG setzt auf Routiniers

Unberechenbare Gegner

Viernheim.Am dritten Spieltag holten die beiden Viernheimer Vertreter in der Fußball-Kreisklasse A2 Mannheim aus zwei Begegnungen vier Punkte. Das würden die Kicker aus der Brundtlandstadt am Wochenende gerne wiederholen. Allerdings trifft man auf Gegner, deren Qualitäten derzeit nur schwer einzuschätzen sind. Die Reserve des TSV Amicitia spielt am Sonntag, 8. September, 12.30 Uhr, bei der TSG Weinheim 2 und strebt dabei zumindest ein weiteres Unentschieden an. Die SG Viernheim hat Heimrecht und bekommt es im Familiensportpark West (15 Uhr) mit Aufsteiger Spvgg Türkspor Edingen zu tun.

TSG Weinheim 2 – TSV Amicitia 2

Auf die Reserve der Blau-Grünen wartet beim Absteiger in Weinheim ein Derby, dessen Ausgang völlig offen erscheint. Viernheims Trainer Amir Nur kann dabei erneut auf Akteure aus der ersten Mannschaft zurückgreifen, denn das Kreisligateam war bereits am Freitag in Reilingen im Einsatz. Weinheims Trainerduo Volkan Koc und Volkan Erdinc mussten dagegen ihr Team nach zahlreichen Abgängen völlig umkrempeln und setzen in der neuen Saison hauptsächlich auf Spieler aus dem eigenen Nachwuchs.

SG Viernheim – Türkspor Edingen

Die Orangenen wollen mit einem Heimerfolg ihren Aufwärtstrend fortsetzen. Trainer Ümit Erdem wird dabei sicher wieder auf Routiniers wie Sascha Leitz, Eugen Zweininger und Jörg Brückmann setzen, die zuletzt der Mannschaft Stabilität und dem Spiel Struktur gegeben haben. Aufsteiger Türkspor Edingen hat erst zwei Spiele ausgetragen, die Partie gegen Sandhofen wird noch nachgeholt. Das Team von Trainer Serif Gürsoy kann bisher eine deutliche Niederlage sowie einen knappen Heimerfolg aufweisen. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional