Viernheim

Projekte beim Freiwilligentag (4) Neben harter handwerklicher Arbeit ist am 15. September auch Kreativität gefragt

Unkraut jäten und Wände streichen

Viernheim.Beim 13. Viernheimer Freiwilligentag am 15. September kann man sich nicht nur beim Unkrautjäten und Streichen engagieren, sondern auch kreativ werden. In unserer Serie zur Vorstellung der Projekte präsentieren wir heute die Angebote, bei denen Einfallsreichtum und Geschick gefragt sind.

Die Rollkunstlauf-Show „Belle und das Biest“ am 7. und 8. Dezember will der Eis- und Rollsportclub Viernheim mit bunten Kostümen in einer beeindruckenden Kulisse vorführen. Diese Kostüme, Bühnenbild und Requisiten sollen am Freiwilligentag gebastelt und geschneidert werden. Um 10 Uhr geht es los, gewerkelt wird bei Makerspace im katholischen Sozialzentrum (Stadionstraße 31). Annett Koscielny koordiniert die Helfer, die sich unter Telefon 06204/77 215 oder E-Mail: vorstand_1@ercviernheim.de anmelden können.

Schere und Stifte sind auch beim Projekt von Yaa Soma gefragt. Im Familienbildungswerk werden Kunstartikel hergestellt, die beim Hoffest im November zugunsten von Schulprojekten in Burkina Faso verkauft werden. Interessierte Bastler können gern eigene Idee mitbringen, Ansprechpartnerin ist Helga Winkenbach (Telefon: 06204/17 60, E-Mail: yaasoma@gmx.de).

Für konkrete Zwecke wird beim Projekt des St.-Josef-Krankenhaus und des Forums der Senioren genäht: Nesteldecken werden aus verschiedenen reizintensiven Stoffen und Materialien wie eine Patchworkdecke zusammengenäht und sind für Demenzerkrankte gedacht. Die Näher haben sich aber auch vorgenommen, kleine Dekorationen für den Adventsbasar des Krankenhauses herzustellen. Genäht wird im Forum der Senioren, Kornelia Oetzel (E-Mail: k.oetzel@stj-kh-vhm.de) nimmt die Anmeldungen entgegen.

Unter dem Motto „Hand in Hand wird das Leben bunt“ wird im Johannes-Schrey-Haus in der Maria-Mandel-Straße 2 gemalt: Steine und andere Gegenstände sollen bemalt werden. Mit den bunten Gegenständen werden Außengelände und Innenbereich verschönert. Tatjana Puusepp vom Hephata Diakoniezentrum freut sich auf kreative Künstler (Telefon: 06204/92 93 75, E-Mail: tatjana.puusepp@hephata.de).

Im Kinderdörfel werden Trittsteinen hergestellt. Dazu wird Bastelbeton in Formen gegossen, und mit Glasnuggets oder Muscheln verziert. Damit man sich ein Bild machen kann, wie die fertigen Trittsteine aussehen, werden die Erzieher schon vorab mit den Kindern solche individuell gestalteten Trittsteine herstellen, die dann – gut durchgetrocknet – im Außengeländein den Boden eingelassen werden können. Wer sich im Steine-Gießen ausprobieren will, kann Andrea Daniel unter der Telefonnummer 06204/91 25 92 oder der E-Mail-Adresse Kinderdoerfel@AWO-Viernheim.de kontaktieren.

Mit der Kamera dabei

Der Fotoclub Viernheim übernimmt wie immer die Dokumentation des Freiwilligentags. Jugendliche und Erwachsene, die Spaß am Fotografieren haben und ihre eigene Digitalkamera haben, treffen sich um 9 Uhr im TiB zu einer Vorbesprechung.

Anschließend werden alle im Stadtgebiet fotografiert, die Bilder in der „Einsatzzentrale“ abgeliefert und für die Fotoschau zum Abschlussfest verarbeitet. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional