Viernheim

Mobilität Stadtwerke tauschen Ladesäulen aus

Verbesserung für E-Autos

Archivartikel

Viernheim.Die Ladesäulen in der Tiefgarage Spitalplatz werden am Mittwoch, 9. September ausgetauscht. Darauf weisen die Stadtwerke in einer Pressemitteilung hin. Mit dem Austausch sollen neue gesetzliche Vorgaben erfüllt werden. Die Säulen, an denen zwei Fahrzeuge gleichzeitig mit bis zu 22 kW geladen werden können, betreibt in Zukunft nicht mehr die Verwaltung, sondern die Stadtwerke. In den nächsten Wochen soll außerdem eine weitere öffentliche Lademöglichkeit am Rathaus an der Ecke Luisenstraße/Am neuen Markt entstehen.

Infrastruktur aufbauen

Um die Ladeinfrastruktur in Viernheim auszubauen, haben sich die Stadtwerke dem Verbund ladenetz.de angeschlossen. Dazu gehören laut der Pressemitteilung mehr als 200 Stadtwerke, die deutschlandweit Ladepunkte betreiben. An den neuen Ladesäulen wird über ladenetz.de abgerechnet. Das Laden soll mit einer Ladekarte, die auf der RFID-Technik basiert, möglich sein. Damit kann laut Stadtwerken auch europaweit auf mehr als 40 000 Ladepunkte zugegriffen werden. Auch Kunden anderer Ladenetzwerke können die Viernheimer Säulen nutzen. Ebenso ist über eine Smartphone Anwendung ein spontanes Laden ohne Ladekarte möglich. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional