Viernheim

Lokalpolitik Ratssaal mit Mikrofonanlage ausgestattet

Verständlich nach Knopfdruck

Archivartikel

Viernheim.Die Modernisierung im Ratssaal hat ein sichtbares Zeichen: Eine Verstärkeranlage mit acht Mikrofonen wurde bei der Sitzung des Kultur- und Sozialausschusses am Mittwochabend zum ersten Mal in Betrieb genommen. Kreisförmig saßen die Stadtverordneten und Ausschussmitglieder zusammen. Wer sich zu Wort melden wollte, hätte auf den roten Knopf drücken können – bei der übersichtlichen Anzahl der Teilnehmer und Zuhörer war das aber nicht notwendig. Bei Stadtverordneten-Versammlungen müssen die Redner weiterhin zu einem Pult mit einem weiteren Mikrofon gehen. Eine Aufzeichnung erfolgt übrigens damit nicht.

Wie berichtet hat die Stadt eine Leasing-Lösung einer Viernheimer Firma bevorzugt – die CDU hatte ursprünglich im vergangenen Jahr einen Antrag gestellt, eine solche Anlage anzuschaffen. Hauptamtsleiter Michael Fleischer erklärte, dass mit der neuen Anlage zu einem günstigen Preis zunächst einem Wunsch von Ausschussmitgliedern entsprochen werden konnte, sich besser verständlich zu machen. „Die Akustik im Ratssaal ist aber nicht schlecht“, meinte Fleischer. Wenn die Rathaussanierung abgeschlossen sei, könne über eine dauerhafte Lösung nachgedacht werden. bur

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional