Viernheim

Basketball Sharks gewinnen mit 101:67 gegen CVJM Lörrach

Viel Druck in der Offensive

Viernheim.. Das Heimspiel gegen den CVJM Lörrach wurde zu einer klaren Angelegenheit für die BG Viernheim-Weinheim: Die Basketballer gewannen deutlich mit 101:67. Gegen die Südbadener wollten die Sharks ein klares Zeichen setzen, dass mit ihnen im Kampf um die Aufstiegsplätze weiter zu rechnen ist. Aufgrund der knappen 62:64-Niederlage der KuSG Leimen im Spitzenspiel bei der SG Mannheim II bleiben die Sharks vorerst Tabellendritter, nun punktgleich mit Leimen und einen Sieg hinter dem neuen Spitzenreiter Mannheim.

Von Beginn an entfaltete die BG vor allem in der Offensive viel Druck. Besonders die großen Center um Sal Baragiola und Victor Habrich stellten die Lörracher Abwehr immer wieder vor Probleme. Zusätzlich fanden die Distanzwürfe ins Ziel, so dass man bereits im ersten Viertel 30 Punkte erzielte (30:20). Den Vorsprung bauten die Sharks bis zur Halbzeit auf 13 Punkte aus (51:38) und zeigten dabei immer wieder ansprechenden Offensivbasketball. Auch defensiv legten die Hausherren im dritten Viertel noch eine Schippe drauf und ließen nur zehn Punkte zu. Beim Zwischenstand von 77:48 nach 30 Minuten war die Partie schon entschieden.

BG-Coach Robin Zimmermann rotierte im letzten Viertel, gab seinen Nachwuchsspielern die Möglichkeit, sich auszuzeichnen. Arne Grobrügge markierte in der Schlussminute den umjubelten 100. Punkt für die Sharks.

BG Viernheim-Weinheim: Daniel Lohrke 20, Salvatore Baragiola 16, Lukas Kreutzer 16, Dogukan Ceneli 12, Victor Habrich 11, Maurice Martin 7, Dean Spencer 6, Fehrat Guberaj 6, Sebastian Geister 5, Arne Grobrügge 2, Iljas Al-Masri, Simon Freudenberg. su

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional