Viernheim

Jahreshauptversammlung Vorstand des Ski-Clubs im Amt bestätigt / Vermietung des Stadls stabilisiert Finanzen

Viele treue und neue Mitglieder

Viernheim.Der Beitritt 23 neuer Mitglieder sowie die Treue von mehr als 30 langjährigen Mitgliedern bestätigen die Attraktivität des vielseitigen Angebots des Ski-Clubs Viernheim. Mit dem Hinweis auf diese stolze Bilanz eröffnete die Vorsitzende Karin Rein die Jahreshauptversammlung im Skistadl. Mit nunmehr 519 Mitgliedern ist der Ski-Club ein wichtiger Bestandteil des Viernheimer Vereinslebens.

Bei ihrem Rückblick erinnerte die Vorsitzende an die bunte Kinderfastnacht und an den Kinderflohmarkt. Seit vielen Jahren sind das Herings-, das Spargel- und das Wellfleischessen besonders beliebte Veranstaltungen für Gäste. Gesellige Treffen mit Freunden des Ski-Clubs waren das originelle Wiesenfest und eine verblüffende Zauber-Vorführung. Schon Wochen vor dem Termin meldeten sich viele Gäste zur Silvesterfeier an.

Diesem Bündel an Geselligkeit standen die sportlichen Aktivitäten in nichts nach. Bei Wanderungen und Radtouren erkundeten die Teilnehmer die schönsten Winkel der Region. Die SCV-Fußballer waren durch den Beitritt neuer Kicker in diesem Jahr besonders aktiv. Ohne Unterbrechung nutzten die Mitglieder auch die Sommerangebote der Skigymnastik und der stets ausgebuchten Rückengymnastik.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war die Aus- und Fortbildung der Übungsleiter. Davon sollen vor allem die Teilnehmer an den Fahrten zu Skigebiete profitieren. Zur Zeit stehen dafür zwölf Übungsleiter zur Verfügung. Bei ihrem Bericht von den Bezirks- und Vereinsmeisterschaften in Reute hob Karin Rein hervor, dass der Ski-Club als kleinste Mannschaft die besten Ergebnisse erzielte.

Es waren auch die Leistungen für die Vereinsmeisterschaft in Abfahrt, Slalom und Snowboard. Auch die rege Teilnahme an den Jugend- und Familienfahrten waren erfolgreiche sportliche Termine. In diesem Rahmen wurde Tim Achilles für seine besonderen Leistungen ausgezeichnet.

Die Vermietung des Skistadls am Wochenende für Familien und Betriebe ist eine wichtige Voraussetzung für die Sanierung des Hauses und für Investitionen in den Sportbetrieb. Das ging auch aus dem Bericht der Schatzmeister Stefan Haas und Kai Jaenicke hervor, wobei sie betonten, dass der Verein völlig frei von Kreditverpflichtungen ist und in die Pflege des Stadls sowie in den Sportbetrieb investieren kann.

Verein sucht weitere Helfer

Die Korrektheit der Rechnungslegung bestätigte für die Kassenprüfer Thomas Neudörfer, so dass die Mitglieder den Vorstand einstimmig entlasteten. Bei der Neuwahl wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Einstimmig wurde auch der Haushaltsplan 2019 beschlossen.

Bei der Aussprache über die Berichte kündigten verschiedene Mitglieder an, ihre jahrelange ehrenamtliche Arbeit bei der Pflege und der Vermietung des Stadls aus Alters- und Gesundheitsgründen zu beenden. Der Vorstand hofft nun, dass für diese Aufgaben bald neue ehrenamtliche Helfer zur Verfügung stehen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional