Viernheim

Tischtennis TSV Amicitia feiert 8:2-Derby-Sieg gegen Heddesheim

Viernheim verlässt Abstiegszone

Archivartikel

Viernheim.Wegen der kurzfristigen Schließung der Rudolf-Harbig-Halle mussten die Tischtennisdamen des TSV Amicitia 1 ihr Heimrecht tauschen und bei den Gästen antreten. Im Nachbarschaftsderby beim Tabellenletzten TTC Heddesheim ließen sich die Viernheimerinnen von dieser Veränderung aber nicht beeindrucken und landeten einen deutlichen 8:2-Auswärtssieg.

Hochmotiviert gingen die Gäste zu Werk, schließlich war ein Sieg fest eingeplant. Die beiden Doppel zu Beginn verliefen auch gleich vielversprechend. So konnten die Viernheimer Paare Baureis/Reich gegen Brossart/Probst und König/Metzger gegen Schnitzler/Noe jeweils mit drei gewonnenen Sätzen punkten und mit 2:0 in Führung gehen.

Im vorderen Paarkreuz musste sich Gabi Baureis gegen Franziska Schnitzler mit 0:3 geschlagen geben, während sich Maria König gegen Viktoria Brossart klar mit 3:0 durchsetzen konnte. Lisa Metzger punktete gegen Almut Noe (3:0) und Heike Reich gegen Beate Probst (3:1) zum Zwischenstand von 5:1 aus Viernheimer Sicht. Das nächste Einzel gegen Schnitzler konnte Maria König in einem spannenden Spiel (2:3) nicht für sich entscheiden. Danach gewannen Baureis (3:1), Reich (3:0) und Metzger (3:0) ihre Spiele souverän und sicherten die weiteren Punkte für Viernheim. Die Mannschaftsleistung führte letztlich zum Endstand von 8:2 für Viernheim. Mit diesem wichtigen Sieg verließen die Viernheimerinnen die Abstiegszone und rückten auf Rang sieben in der Verbandsklasse Nord vor. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional