Viernheim

Judo Aena Hunger und Marco Lalli bei Kreismeisterschaft aktiv

Viernheimer Talente erst im Finale gestoppt

Viernheim.Bei den Kreis-Einzelmeisterschaften der Judoka war der Viernheimer Judo-Club in der Altersklasse U12 mit zwei Startern vertreten, die am Ende auf zweiten Plätzen landeten und sich damit für die nächste Runde auf Bezirksebene qualifizierten. Die Titelkämpfe wurden in Mannheim ausgetragen und boten den Teilnehmern eine gute Möglichkeit, ihr Können unter Wettbewerbsbedingungen zu zeigen.

Mit Aena Hunger konnte sich ein Viernheimer Talent in der Gewichtsklasse bis 30 Kilogramm durch starke Leistungen ins Finale vorkämpfen, verlor dann aber nach einem taktischen Fehler in den letzten 25 Sekunden gegen die neue Kreismeisterin Amira Maher Yacoub vom AC Weinheim.

Marco Lalli ereilte in der Klasse bis 34 Kilogramm das gleiche Schicksal. Nachdem er durch einen Schulterwurf den Finaleinzug geschafft hatte, verlor er gegen den neuen Titelträger Seyfullah Hamasthanov vom 1. BC Schwetzingen. Die Bezirksmeisterschaften im Judo finden am kommenden Samstag, 15. Februar, statt. Dann wird der Viernheimer Judo-Club in der Turnhalle der Schillerschule selbst als Ausrichter fungieren.

Malou Schumacher überzeugt

Bei den Landeseinzelmeisterschaften in Hockenheim startete Malou Schumacher in diesem Jahr erstmals in der Altersklasse U18. Der Wettbewerb war mit insgesamt 90 Teilnehmern sehr gut besetzt. Nach einem schwierigen Auftakt, bei dem sich die Viernheimerin leicht verletzte, verlor sie auch die nächste Begegnung. Danach folgte ein schneller Sieg, als nach nur 20 Sekunden ein Ippon zum Erfolg führte.

Dadurch landete Malou Schumacher auf dem dritten Platz und qualifizierte sich sie für die süddeutschen Einzelmeisterschaften, die am Samstag, 15. Februar, in Pforzheim stattfinden. JR

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional