Viernheim

Fußball-Kreisklasse A II 2:1-Erfolg bei SG Hohensachsen

Viernheimer Zittersieg

Hohensachsen.Die zweite Mannschaft des TSV Amicitia Viernheim musste bis zum Schlusspfiff zittern, ehe sie drei Punkte bejubeln konnte. Die Partie bei der SG Hohensachsen stand auf des Messers Schneide, auch weil die Blau-Grünen bei mehreren Chancen den Sack nicht zumachten. Die biederen Hausherren versuchten es am Ende mit der Brechstange, bissen sich an der SGH-Abwehr aber die Zähne aus.

Die Gäste erwischten den besseren Start, wurden dann aber sorglos und gerieten in Rückstand. Für den schnellen Ausgleich sorgte Hohensachsen dann selbst. Nach einem strammen Eckball von Laurenz Baaß landete der Rettungsversuch von Daniel Weigert (15.) im eigenen SG-Gehäuse. Jetzt waren die Südhessen wieder besser im Spiel, doch Umschaltspiel und die Konter blieben mangelhaft. Deshalb musste erneut eine Standardsituation für einen Treffer herhalten. Der Freistoß von Jason Linhoff wurde zunächst an den Pfosten gelenkt, die Unordnung vor dem SG-Tor nutzte Daniel Limonciello zum 2:1(41.).

Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Viernheimer die gefälligeren Aktionen, verhedderten sich aber immer wieder im Klein-Klein-Spiel, was zu Ballverlusten führte. Fast hätte Hohensachsen diese Nachlässigkeiten bestraft, als Daniel Hofbauer per Kopf nur die Latte traf und Torhüter Tim Kahnert zusammen mit Abwehrchef Tilo Schander auf der Linie retteten.

Das Heimspiel der SG Viernheim wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. JR

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel