Viernheim

Bildung Alexander-von-Humboldt-Schule begegnet Klassenraum-Not mit einer Interimslösung / Auch die Jugendförderung zieht um

„Villa Kunterbunt“ weicht für Container-Anlage

Archivartikel

Viernheim.Statt der „Villa Kunterbunt“ steht eine neue Container-Anlage auf dem Gelände der Alexander-von-Humboldt-Schule. Pünktlich zum Schulstart in der kommenden Woche werden die Container in Betrieb genommen.

„Momentan werden dort im Innern noch letzte Arbeiten vorgenommen“, teilt Schulleiterin Cornelia Kohl mit, „ich bin zuversichtlich, dass die Container zum Unterrichtsbeginn am Montag bezugsfertig zur Verfügung stehen.“

Fester Anbau geplant

Wegen der aktuellen Klassenraum-Not an der Gesamtschule wurde eine Interimslösung beschlossen, bis ein fester Anbau an der Schule realisiert werden kann. Die neuen Container stehen auf dem Standort der ehemaligen „Villa Kunterbunt“.

Die bunt bemalte Containeranlage war Ende der 80er-Jahre als Behelfskindergarten am Standort des heutigen Kinderdörfel errichtet worden und wurde im Jahr 2000 auf das Grundstück der AvH umgesetzt. In der neuen zweigeschossigen Container-Anlage, die in Modulbauweise errichtet wurde, sind jetzt zehn Klassenräume für die AvH-Schule untergebracht. Geplant ist, dass die Schüler der Jahrgangsstufe acht – und zwar schulzweigübergreifend – in diesen Klassenräumen unterrichtet werden. Neben den Schülern zieht auch die städtische Jugendförderung mit einem Gruppenraum und den Büros in den Container-Anbau. Während die großen Bauarbeiten – für einen Anbau des Schulgeländes an der AvH – noch nicht terminiert sind, ist man an der Nachbarschule schon weiter. „Wir müssen unsere Sporthalle sanieren“, berichtet Ursula Kubera, die Schulleiterin der Albertus-Magnus-Schule (AMS).

AMS saniert Sporthalle

Voraussichtlich ab dem Frühjahr 2019 wird die Halle für ein gutes halbes Jahr geschlossen, damit die Heizung und Lüftung saniert, die Wasserleitungen repariert und der Boden ausgetauscht werden können. Das bischöfliche Gymnasium hat für die nächsten Wochen außerdem auch die Aktualisierung seines Schulprogramms auf der Agenda stehen. Im kommenden Schuljahr soll das neue Programm verabschiedet und veröffentlicht werden.

„Wir werden uns dabei auf einige Punkte mehr fokussieren als auf andere“, will die Schulleiterin in der Schulentwicklungsgruppe das Profil der AMS deutlicher herausstellen. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional