Viernheim

Gartenfest II 25 befreundete Chöre zeigen ihr Können

Volkslieder und Pop

Archivartikel

Viernheim.„So viele Chöre hatten wir noch nie zu Gast.“ MGV-Vorsitzender Jens Heinen zeigt sich stolz über die vielen Gäste, die zum Freundschaftssingen gekommen sind. Das Treffen der Chöre bildet traditionell die Eröffnung des Gartenfests. Bei der Veranstaltung mit 19 Auftritten von 25 Chören gibt es Chorgesang vom Feinsten zu hören. So unterschiedlich wie die Chöre sind – klassische Männerchöre, reine Frauenchöre, gemischte Chöre und kleinere Ensembles – so breit ist das Spektrum der vorgetragenen Lieder. Auf dem Programm stehen Volkslieder, Stücke aus Operetten oder Musikfilmen, aber auch Schlager und Popsongs.

Moderator Maik Lautersbach kündigt die jeweiligen Chöre mit ihren Dirigenten an und stellt die Liedbeiträge vor. Als der Chor aus Zwingenberg die „Juliska aus Budapest“ anstimmt, geht das Publikum gleich begeistert mit. Die Bankreihen lichten sich merklich, als Hans Kaspar Scharf mit seiner Chorgemeinschaft auf die Bühne geht: Über 100 Sänger bieten nicht nur ein beeindruckendes Bild, sondern begeistern mit einem hervorragenden Vortrag. Vor allem für das Stück „Trink doch oana mit“ erhalten die Sänger viel Applaus. Die Gäste honorieren natürlich auch die Auftritte der vier Viernheimer Chöre: Neben dem MGV 1846, der den großen Chorabend eröffnet, stehen der Frauenchor, der MGV Liederkranz und die Sänger-Einheit auf der Bühne. su

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional