Viernheim

Jubiläum Eine-Welt-Kreis feiert 25-jähriges Bestehen / Aktionstag mit Sektempfang, Flohmarkt und Schätzspiel

Vom Bauwagen zum Geschäft

viernheim.Der Viernheimer Eine-Welt-Kreis hat in diesem Jahr gleich doppelten Grund zu feiern. Die gemeinnützige Organisation wurde vor 25 Jahren gegründet und kann auf viele Erfolge zurückblicken. Zudem besteht der Weltladen als modernes Ladengeschäft in der Rathausstraße seit zehn Jahren. Die Ziele des Vereins sind unverändert geblieben, die Mitglieder konzentrieren sich immer noch auf den fairen Handel und Projektpatenschaften.

Zu einer festen Einrichtung ist im Lauf der Jahre der Stammtisch im Stiftungshaus der Sparkasse Starkenburg geworden. An diesem beliebten Treffpunkt gibt es derzeit besonders viel zu erzählen über die positive Entwicklung und die Geschehnisse der Vergangenheit.

Vor 32 Jahren entstand in der Pfarrgemeinde St. Aposteln die Idee eines Dritte-Welt-Kreises. Danach bestimmten zwei Schwerpunkte die Arbeit. Zum einen der monatliche Verkauf von Artikeln aus der sogenannten Dritten Welt und die Suche nach geeigneten Projektpartnerschaften. Ein Jahr später wurden Kontakte zu Lothar Bauchrowitz nach Brasilien geknüpft. Der Pfarrer betreut in Rondonopolis nicht nur 30 Gemeinden, sondern auch Kindergärten, Ausbildungszentren und den Häuserbau in den Slums. Diese Verbindung besteht bis heute.

Durch die Umwandlung in einen eingetragenen Verein wurden 1994 die Aufgaben neu strukturiert. Erste Verkaufsstelle war ein Bauwagen, kurze Zeit später folgte der Umzug in einen kleinen Laden neben dem Kettelerheim. Bald wurde das Geschäft zu klein, ein erneuter Umzug war notwendig. Nur wenige Meter entfernt fand sich eine deutlich größere Räumlichkeit an exponierter Stelle. „Der Weltladen ist aus der Fußgängerzone nicht mehr wegzudenken“ stellt Hilde Maier, Erste Vorsitzende des Eine-Welt-Kreises, heute fest.

Mehrere Veranstaltungen geplant

Bei einem Aktionstag blickten Mitglieder und Freunde des Vereins nun auf die Anfänge zurück. Neben dem Sektempfang gab es im Weltladen einen kleinen Flohmarkt mit verschiedenen Produkten sowie ein Schätzspiel. Außerdem wurden die weiteren Veranstaltungen in diesem Jahr vorgestellt. So versprechen die Organisatoren für Freitag, 28. Juni, 19 Uhr, im Weltladen eine „Reise der Sinne“ bei Tapas, Wein und spanischer Musik mit der Gruppe Cana de Azur.

Die Formation Fiddlers Red spielt am Samstag, 14. September, 19 Uhr, im Gemeindesaal St. Hildegard Lieder aus Frankreich, Irland, Amerika und Deutschland. Um Burkina Faso geht es bei einem Vortrag am Freitag, 20. September, 19.30 Uhr. Der Veranstaltungsort steht noch nicht fest. Die große Geburtstagsfeier mit Sektempfang, afrikanischem Hauptspeisenbuffet und buntem Rahmenprogramm steigt am Samstag, 19. Oktober, in der TSV-Halle. Den Abschluss der Feierlichkeiten bildet der „fairrückte“ Schokoabend am Donnerstag, 7. November, im Familienbildungswerk.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional